VW Golf GTE Facelift (2017): Preis Golf GTE ab 36.900 Euro

von Lena Reuß 19.01.2017

Den VW Golf GTE (2017) gibt es ab sofort mit Facelift zu bestellen. Wir verraten Preis, Ausstattung und alles zur Motorisierung des kompakten Plug-In-Hybriden.

Das aktuelle Facelift für den Golf ist ab sofort auch für den VW Golf GTE (2017) bestellbar. Die gute Nachricht: Die Preise bleiben wie gehabt und liegen  bei 36.900 Euro. Dafür gibt es unter der Haube die Kombination aus einem 1,4-Liter-Vierzylinder-Benziner mit turboaufgeladenen 150 PS und einem Elektromotor mit 102 PS. Damit kommt der Plug-In-Hybrid auf eine Systemleistung von 204 PS. Übertragen wird die Kraft mit einem Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe, das von VW speziell für die Hybrid-Modelle entwickelt wurde. Der VW Golf GTE (2017) schafft es damit in 7,6 Sekunden von Null auf 100 km/h und sprintet dann weiter bis auf seine Höchstgeschwindigkeit von 222 km/h. Dabei schafft der Teilzeit-Stromer eine rein elektrische Reichweite von bis zu 50 Kilometern, kombiniert sind den Herstellerangaben zufolge sogar 880 drin. Wer einen Aufpreis von 510 Euro zahlt, kann das Ganze auf dem digitalen Tacho, von VW Active Info Display genannt, ablesen. Der Touchscreen in der Mittelkonsole, mit dem das neue modulare Infotainment bedient wird, ist serienmäßig am Start. Dafür lässt sich in der Bestellung des VW Golf GTE Facelift (2017) auswählen, ob Navi, DAB+-Radio oder ein Extra-Soundsystem mit an Bord sein sollen.

Neuheiten VW e-Golf Facelift (2017)
VW e-Golf Facelift (2017): Preis (Update!)  

e-Golf zum Preis ab 35.900 Euro

VW Golf Facelift (2017) im Video:

 
 

Preis des VW Golf GTE (2017) ab 36.900 Euro

Einiges, was dem Basis-Golf nur in der Aufpreis-Liste zur Verfügung steht, gibt es beim Facelift des VW Golf GTE (2017) gleich serienmäßig. Dazu gehören zum Beispiel die Voll-LED-Scheinwerfer mit Tagfahrlicht sowie Sportlenkrad und –sitze. Allgemein setzt der Plug-In-Hybrid auf Sportlichkeit, was sich besonders am leicht modifizierten Design von Front- und Heckschürze zeigt. Das erinnert nämlich an den ebenfalls gelifteten GTI. Außerdem typisch für den VW Golf GTE (2017): Die blauen Akzente. So ist die untere Chromleiste des Kühlergrills blau und setzt sich bis in die Voll-LED-Scheinwerfer fort, wo sie in zwei charakteristischen Winglets mündet. Auch die Zierleisten im Innenraum tragen die charakteristische Farbe der umweltfreundlichen Volkswagen. 

Tags:
Diagnosegerät (Alle PKWs)
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 6,99 Prime-Versand
Sie sparen: 3,00 EUR (30%)
Auto-Entfeuchter
UVP: EUR 19,90
Preis: EUR 10,90 Prime-Versand
Sie sparen: 9,00 EUR (45%)
Handyhalterung
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.