Subaru Forester 2.0X im Fahrbericht Subaru Forester 2.0X

22.02.2011

Der leicht überarbeitete Subaru Forester soll mit der dritten Generation des Boxermotors durchstarten

Eckdaten
PS-kW150 PS (110 kW)
AntriebAllradantrieb, permanent, 5 Gang manuell
0-100 km/h10.7 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit185 km/h
Preis24.600,00€

Andere Länder, andere Märkte: Während Subaru Impreza Concept in Genf 2011in den USA mit gut 260.000 verkauften Autos 2010 erfolgreicher war als zum Beispiel BMW, kommt der japanische Allradspezialist in Deutschland nicht richtig in Fahrt: Nur 7.700 Neuzulassungen waren es im vergangenen Jahr – rund die Hälfte davon ging auf das Konto des Forester. Das SUV soll jetzt auch für die Wende zum Besseren sorgen: Es startet leicht überarbeitet und mit einem neuen, sparsameren Vierzylinder-Boxer-Benziner ins Modelljahr 2011. Optisch halten sich die Veränderungen in Grenzen: Der Kühlergrill wurde markanter gestaltet. Im Innenraum zeigt das Armaturenbrett jetzt keine glatten Kunststoffflächen mehr – aufgeschäumte, weichere Materialien wirken deutlich hochwertiger.

Mehr Auto-News: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Auch die Farbabstimmung des Interieurs hat Subaru überarbeitet. Neben einer leichten Modifizierung des Fahrwerks, die das Abrollverhalten des Forester tatsächlich verbessert, spielt sich die wichtigste Veränderung unter der Motorhaube des Benziners ab. Dort arbeitet nun die neu entwickelte dritte Generation des Boxermotors von Subaru. Durch einen längeren Kolbenhub und viel Feinarbeit haben die Techniker den Drehmomentverlauf im unteren bis mittleren Drehzahlbereich verbessert. Gleichzeitig soll der Verbrauch um zehn Prozent sinken, und auch die Abgase sollen reduziert werden.

Diese Veränderungen lassen sich bei einer ersten Ausfahrt aber nur erahnen. Bei hohen Drehzahlen wird der Motor brummig und zwingt zur Bedienung der exakt arbeitenden Fünfgang-Schaltung. Die antiquierte Viergang-Automatik (1.400 Euro) ist nicht zu empfehlen, sie soll bald durch ein moderneres Getriebe ersetzt werden. Der weiter angebotene Boxer-Diesel mit 147 PS und Sechsgang-Schaltung ist sicher auch 2011 eine interessante Alternative.
Klaus Uckrow

Technische Daten
Motor 
Zylinder4-Zylinder-Boxer, 4-Ventiler
Hubraum1995
Leistung
kW/PS
1/Min

110/150
6000 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
198
4200 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe5 Gang manuell
AntriebAllradantrieb, permanent
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbelüftete Scheiben
h: Scheiben
Bereifungv: 215/65 R 16
h: 215/65 R 16
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)1520
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)10.7
Höchstgeschwindigkeit (km/h)185
Verbrauch 
Testverbrauchk.A.
EU-Verbrauch7.5l/100km (Super)
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)k.A.

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.