Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN
Subaru Logo

Subaru

Allradspezialist Subaru hat es in den letzten Jahren nicht leicht in Europa. Obwohl die Japaner mit XV und Forester zwei wichtige SUV im Programm haben, und mit dem Boxerdiesel auch einen für Europa notwendigen Selbstzünder. Für frischen Wind soll nun der Subaru Levorg sorgen. Der sportliche Kombi ersetzt den Legacy, das Stufenheck wurde in Europa ersatzlos gestrichen. Der Kombi basiert nun auf dem Kompaktwagen Impreza, da der Legacy Kombi vielen Kunden zu groß war. So schrumpfte sein Nachfolger um 0,1 Meter auf 4,6 Meter Fahrzeuglänge. Damit ist der Levorg immer noch ein ausgewachsener Kombi der Mittelklasse. Bisher steht beim Subaru Levorg nur eine Motorisierung zur Wahl: ein turbogeladener 1,6-Liter-Boxer mit 170 PS. Der Kombi wird serienmäßig mit Allradantrieb ausgeliefert. Mit dem Subaru Outback bleibt der größere Legacy auch in Europa weiter erhältlich. Der aktuelle Offroad-Kombi basiert auf der nicht in Deutschland verkauften, aktuellen Legacy-Generation. Bis 2007 wurden alle Subaru-Modelle mit Vierradantrieb verkauft. Erst mit der Beteiligung Toyotas am Fuji Heavy Industries-Konzern, zu dem auch Subaru gehört, wurde mit der Tradition gebrochen. Die Modelle Justy, Trezia und BRZ boten Allradantrieb nicht einmal gegen Aufpreis und basieren alle auf Daihatsu oder Toyota-Autos.

Ein neuer Subaru Impreza soll bei den Kompakten punkten

Mit dem Kompaktwagen Impreza hat Subaru eine Besonderheit in der Golf-Klasse. Der Impreza ist einer der wenigen Kompakten, der mit Allradantrieb ausgeliefert wird. Einzig das schwache Händlernetz hemmt den großen Durchbruch des Kompakten. Die in Tokyo und Los Angeles 2015 präsentierte Nachfolge-Generation des Subaru Impreza soll der Konkurrenz nun näher kommen. Der neue wird schnittiger aussehen und sich auch technisch den Mitstreitern annähern. Auf dem Impreza basiert neben dem neuen Levorg auch Subarus legendärer WRX STi. Die viertürige Limousine mit dem riesigen Spoiler erfreut sich vor allem in der Tuning- und Rennfahrer-Szene großer Beliebtheit. Ausgang für die Entwicklung des Allrad-Sportlers waren die erfolgreichen Subaru Rallye-Boliden der 90er und 2000er Jahre. Wem der WRX STi zu auffällig ist, hat mit dem Subaru BRZ ein Sportcoupé mit Hinterradantrieb. Er ist das Schwestermodell des Toyota GT86. Subaru plant momentan neben der nächsten Generation des Kompakt-SUV XV, welche mit dem neuen Impreza erscheinen wird, auch an einem Nachfolger des Forester. Die Studie VIVIZ, die auf der Tokyo Motor Show 2015 präsentiert wurde, zeigt eindrucksvoll, wie das neue Subaru-SUV aussehen könnte.

Tuning: Sind Heckspoiler  Bodykits cool oder out?
Tuning: Sind Heckspoiler out?

Großer Spoiler, nichts dahinter?

Mal wieder tobt eine Debatte um den Sinn und Coolness-, und Tuning-Faktor des großen Heckspoilers – ob zu Recht oder nicht, darüber lässt sich herzhaft streiten.