Renault Twingo 2014: Fünftürer mit Heckantrieb in Genf Zurück zu alter Stärke

14.02.2014

Auf neuen Wegen zurück zum alten Erfolg? Mit Heckmotor und fünf Türen will der Renault Twingo 2014 zu alter Stärke zurückfinden

Nicht erst seit dem Ende des VW Käfer hat sich das Heckmotor-Prinzip weitgehend aus dem automobilen Massenmarkt verabschiedet. Nur einige wenige Fahrzeuge setzen tragen den Motor hinten statt vorn, gemessen an der schier unerschöpflichen Anzahl frontgetriebener Fahrzeuge spielen Porsche 911 & Co. eine unbestreitbare Außenseiterrolle.

 

Renault Twingo 2014: Fünftürer mit Heckantrieb in Genf

Und dennoch: Nicht wenige Menschen wissen das Konzept aus den Anfangstagen des Automobilbaus sehr zu schätzen, weshalb wir nun selbst im verstärkt auf Nutzwert achtenden Kleinwagen-Segment eine kleine Renaissance des Heckantriebs erleben. Nach dem BMW i3 mit kleinem Elektromotor feiert auf dem Genfer Autosalon 2014 ein Kleinwagen seine Weltpremiere, der einen klassischen Verbrennungsmotor im Heck trägt.

Größter Vorteil: Weil die Vorderräder nicht angetrieben werden müssen, lässt sich ein größerer Lenkeinschlag realisieren. Davon profitieren der Wendekreis und letztlich die Agilität im engen Stadtverkehr, der die Paradedisziplin des neuen Twingo sein soll. Damit tritt er aus Sicht der Franzosen nicht nur in die Fußstapfen früherer Twingo-Generationen, sondern auch in die des Renault 5.

Doch nicht nur beim technischen Aufbau, auch beim Türkonzept geht der neue Renault Twingo 2014 andere Wege als seine Vorgänger: War der Kleinstwagen aus Frankreich bisher stets mit drei Türen versehen, gibt es die dritte Generation nur noch mit fünf Türen. So liefert der Twingo auch einen Ausblick auf das technische Konzept des nächsten Smart ForFour, denn beide Modelle wurden von Renault und Daimler gemeinsam entwickelt.

Genauere Aussagen bleiben die Franzosen bisher bezüglich der Abmessungen und der im Heck arbeitenden Motoren schuldig. Wir gehen davon aus, dass der Twingo trotz der zusätzlichen Türen nicht größer als die zweite Generation wird. Die Preise für den kleinen Hecktriebler dürften bei rund 10.000 Euro beginnen.

Benny Hiltscher

Tags:

Wirkaufendeinauto

Auto bewerten & verkaufen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.