Opel Astra Sports Tourer/Zafira Tourer: Test Astra-Kombi gegen Zafira

13.10.2016

Welcher Rüsselsheimer hat beim Vergleichstest von Opel Astra Sports Tourer und Opel Zafira Tourer mit 1,6-Liter-Diesel die Nase vorn? Kombi und Van haben eigene Stärken und Schwächen.

Dass der neue Opel Astra Sports Tourer ein großer Wurf geworden ist, hat das kompakte Erfolgsmodell bereits in Vergleichstests gegen direkte Wettbewerber unterschiedlichster Hersteller bewiesen. Nun muss sich der Newcomer gegen den Opel Zafira Tourer behaupten, der in seiner jetzigen Form bereits seit 2012 eine feste Größe im Opel-Programm ist. Ginge es rein um das zur Verfügung stehende Platzangebot, könnte der Astra Kombi kaum einen Stich gegen den Zafira Tourer landen. Zu groß sind die Vorteile der geräumigen Hochdach-Karosserie, die von außen sogar 46 Millimeter kürzer ist als die des Kompakt-Kombis. Nicht nur, dass der Van auf allen Sitzflächen mehr Bewegungsfreiheit offeriert, auch das Gepäckraumvolumen ist dem des flacher und dynamischer auftretenden Opel Astra Sports Tourer deutlich überlegen. Das Gleiche gilt für die Variabilität. Eine serienmäßig dreiteilige Rückbank, die sich längs verschieben lässt, besitzt in diesem Vergleich nur der Opel Zafira Tourer, der überdies für 700 Euro Aufpreis als Siebensitzer zu haben ist.

Fakten zum Opel Astra im Video:

 

Opel Zafira Tourer mit mehr Platz & Variabilität

Einen weiteren Vorsprung erarbeitet sich der Routinier durch seine guten Komforteigenschaften. Seine Federung inklusive adaptiver Dämpfer (980 Euro) überspielt Fahrbahnunebenheiten merklich gelassener als die konventionellen Feder-/Dämpfer-Elemente des Opel Astra Sports Tourer, der auf Kanten und Querfugen zuweilen etwas hölzern daherkommt. Allerdings bringt der Opel Zafira Tourer auch deutlich mehr Gewicht auf die Waage. Dies beschert dem 337 Kilogramm leichteren Kombi klare Vorteile im Bereich der Fahrdynamik. Er lenkt nicht nur präziser und williger in Kurven ein, der Astra neigt auch weniger zum Untersteuern als die Großraumlimousine. Bei beiden hingegen sehr ausgeprägt ist die Fahrsicherheit. Weder der Kombi noch der Van warten im Grenzbereich mit bösen Überraschungen auf. Und auch auf die Bremsanlage ist hier wie dort stets Verlass.

Mehr zum Thema: Opel Zafira Facelift ab September 2016

Die Fahrdynamik spricht für den Astra Sports Tourer

Sowohl im Opel Astra Sports Tourer als auch im Opel Zafira Tourer sorgt der 1,6 Liter große CDTI-Turbodiesel mit 136 PS und einem maximalen Drehmoment von 320 Newtonmetern für angemessenen Vortrieb. Der sehr kultiviert laufende Selbstzünder wirkt im Kombi allerdings deutlich weniger angestrengt – was die Beschleunigungswerte, erst recht aber die Elastizitätsmessungen eindeutig belegen. So nimmt der Astra dem Zafira beim Zwischenspurt aus 80 bis 120 km/h im fünften Gang fast fünf Sekunden ab und setzt sich zudem bei der Höchstgeschwindigkeit mit 205 zu 193 km/h klar durch. Zu guter Letzt profitiert auch die Effizienz vom niedrigeren Gewicht. Der Astra gibt sich im Durchschnitt mit 1,5 Litern weniger Kraftstoff je 100 Kilometer zufrieden – womit wir bei den Kosten wären. Vom Grundpreis her liegt der Astra Sports Tourer 1950 Euro unter dem Zafira Tourer. Dennoch ist er etwas besser ausgestattet und beinhaltet beispielsweise ab Werk neben dem obligatorischen CD-Radio auch eine Einparkhilfe fürs Heck. In Summe ist der kompakte Kombi somit ein Angebot, das nur schwer zu schlagen ist – auch für den starken Konkurrenten aus dem eigenen Hause. Das Fazit zum Vergleich lesen Sie unterhalb der Tabelle mit technischen Daten und Messwerten.

Mehr zum Thema: Opel Astra Kombi gegen Golf Variant und 308 SW

Technische Daten Opel Zafira Tourer
1.6 CDTI
Opel Astra Sports Tourer
1.6 CDTI
Zylinder/Ventile p.Z. R4/4; Turbodiesel R4/4; Turbodiesel
Hubraum 1598 cm³ 1598 cm³
Leistung
bei
100 kW/136 PS
3500 - 4000 /min
100 kW/136 PS
3500 - 4000 /min
Max. Drehmoment
bei
320 Nm
2000 /min
320 Nm
2000 /min
Getriebe 6-Gang,
manuell
6-Gang,
manuell
Antrieb Vorderrad Vorderrad
0 - 100 km/h 10,2 s 8,9 s
Höchstgeschw. 193 km/h 205 km/h
L/B/H in mm 4656/1884/1685 4702/1809/1510
Gepäckraum 710 – 1860 l 540 – 1630 l
Testverbrauch 6,2 l D / 100 km 4,7 l D / 100 km
Grundpreis 26.250 Euro 24.300 Euro

Unser Fazit

Trotz des üppigeren Platzangebots und des besseren Federungskomforts landet der Opel Zafira Tourer in diesem Vergleich hinter dem agilen Opel Astra Sports Tourer. Letzterer ist das modernere und günstigere Auto.

Tags:
E-Bike zu gewinnen
Gewinnspiel

E-Bike und 20 x 2.000 € zu gewinnen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.