Nissan 370Z Modellpflege (2017): Preis & Motor (Update!) Mini-Facelift für den 370Z

von Julian Islinger 04.09.2017

Das Nissan 370Z Facelift erhält 2017 eine kleine Modellpflege, die vergleichsweise unauffällig ausfällt. Die Auffrischung beschränkt sich auf eine neue Hochleistungs-Kupplung von Exedy und ein paar optische Modifikationen, darunter die zusätzliche Lackfarbe "Red Metallic". Alle Informationen zu Preis und Motoren.

Zuletzt 2013 aufgehübscht, bekommt der Nissan 370Z (2017) eine kleine Modellpflege verpasst, die sich allerdings nur auf kleine Details fokussiert. Motor und Design bleiben unangerührt, stattdessen hat man sich bei Nissan wohl dazu entschieden, vor der vermuteten Präsentation des Nachfolgers 390Z nochmal hier und da ein paar Stellschrauben nachzuziehen. So gibt es für die reguläre Variante jetzt eine neue Lackfarbe "Red Metallic", darüber hinaus sind die sonst silbernen Türgriffe jetzt schwarz lackiert, was allerdings nur beim genauen Hingucken ins Auge fällt. Und weil dunkel in Mode ist, beinhaltet das Mini-Facelift für den Nissan 370Z außerdem abgedunkelte Rückleuchten in trendy "Smoked"-Optik. Der Motor selbst bleibt unangerührt, dafür bekommt die kleine Modellpflege mit einer neuen Hochleistungskupplung von Exedy endlich eine richtig gute Handschaltung, die vor allem das Herunterschalten verbessern soll. 19-Zoll-Felgen runden das Erscheinungsbild des Nissans wortwörtlich nach unten hin ab. Ob und wieviel mehr das Mini-Facelift kosten wird, ist bisher noch nicht bekannt, auch wenn es für den englischen Markt bereits mit einem Preis von 29.000 Pfund (umgerechnet 31.549 Euro) gelistet ist.

Neuheiten
Nissan 370Z Nismo Facelift (2015): Preis und Motor  

Der 370Z Nismo ist ein kleiner GT-R

Nissan 370Z Nismo Facelift (2015) im Video:

 
 

Facelift: Modellpflege für den Nissan 370Z (2017)

Mit dem 2013er Debüt des Nissan 370Z Facelift sanken die Preise auf derzeit 34.130 Euro für das Coupé und 40.130 Euro für den Roadster. Zur Serienausstattung der beiden Modelle gehören Lichtautomatik, Regensensor und Bi-Xenon-Scheinwerfer, der Roadster erhielt zusätzlich einen Start-Stopknopf sowie klimatisierte wie beheizte Ledersitze und ein Bose-Soundsystem. In der höherwertigen Ausstattungslinie "Pack" kostet das Coupé mindestens 37.130 Euro, fährt dann aber auch mit 19 Zoll großen Alufelgen, Tempomat, Sitzheizung und ebenfalls dem Bose-Soundsystem vor. Wer nochmal fast 10.000 Euro mehr investiert, erhält für 46.880 Euro den 344 PS starken 370Z Nismo, der sich nicht nur mit dem Leistungszuwachs, sondern auch mit sportlichen Anbauteilen, einer Sportauspuffanlage und Sportsitzen vom zivileren 370Z Facelift absetzt. Die kleine Modellpflege bescherte dem Baby-GT-R im Jahr 2013 unter anderem eine neue Front mit verbreitertem Kühlergrill und vertikale LED-Tagfahrleuchten, technisch gesehen aber blieb es bei optischen Retuschen – sicherlich sehr zur Freude der Hubraum-Fetischisten.

Fahrbericht Fahrbericht Nissan 370Z Nismo 2013 Sport-Coupé V6 Sechszylinder
Neuer Nissan 370Z Nismo (2013): Erste Testfahrt  

So fährt sich der 370Z Nismo

 

Preis für Nissan 370Z ab 34.130 Euro

Schließlich steckt unter der Haube des Nissan 370Z Facelift auch weiterhin der 3,7 Liter große und frei atmende Sechszylinder mit gleichbleibend 328 PS und 363 Newtonmeter Drehmoment. Standardmäßig bringt der 370Z keine Kraft per Hinterradantrieb und Sechsgang-Schaltgetriebe auf den Boden, optional gibt es eine Siebengang-Automatik. Die neue Handschaltung von Exedy soll laut Nissan außerdem für mehr Präzision beim Schaltvorgang sorgen. Nach 5,3 Sekunden steht schon Landstraßentempo an, in der Spitze schafft das Nissan 370Z Facelift satte 250 km/h!

News AUTOZEITUNG.de per Whatsapp auf dein Handy!
Whatsapp: AUTOZEITUNG.de abonnieren  

So funktioniert Whatsapp!

Tags:

Wirkaufendeinauto

Auto bewerten & verkaufen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.