Mitsubishi Lancer Evolution VIII Preis-Hammer

10.12.2008

Die achte Auflage des Rallye-Mobils ist deutlich günstiger als der Vorgänger, fährt sich aber noch handlicher

Eckdaten
PS-kW265 PS (195 kW)
AntriebAllradantrieb, permanent, 5 Gang manuell
0-100 km/h6.1 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit245 km/h
Preis38.490,00€

Mit dem Lancer Evolution VIII, wie der heckflügelbewehrte Allradler in seiner jüngsten Entwicklungsstufe heißt, ließen die Japaner ihrem Image-Träger wieder einmal eine Menge Feinschliff angedeihen. Zu den markanten Kennzeichen gehören das neue Mitsubishi-Gesicht mit größerem Logo im geteilten Kühlergrill sowie der mächtige, inzwischen aus Carbon gefertigte Heckflügel. Wem der zu protzig ist: Gegen 400 Euro Aufpreis ist ein wesentlich dezenterer Heckspoiler erhältlich, lederbezogene Recaro-Sitze inbegriffen. Apropos Preise: Der Evolution VIII kostet satte 5110 Euro weniger als sein Vorgänger.

So sind nun 38 490 Euro zu entrichten, um eine der 300 für Deutschland vorgesehenen 265 PS starken Raketen ab März besitzen zu dürfen. Die 15 PS Minderleistung gegenüber dem Vorgänger begründen sich laut Mitsubishi in den Maßnahmen zur Einhaltung der Abgasbestimmungen des inzwischen europaweit homologierten Fahrzeugs. Die resultierenden leichten Einbußen bei den Fahrleistungen (acht km/h geringere Höchstgeschwindigkeit, 1,3 Sekunden mehr für den Sprint von Null auf 100 km/h) sind im Fahrbetrieb aber kaum spürbar. Oberhalb Drehzahlen von 3500/min setzt der Turbolader den überarbeiteten 2.0-Liter-Vierzylinder dermaßen unter Druck, dass es die verstärkte und aerodynamisch optimierte Lancer-Karosserie geradezu nach vorn reißt.

Sein wahres Potenzial zeigt der EVO jedoch in Kurven, insbesondere dank der neuen Giermoment-Regelung Super AYC. Sie ermöglicht unter Berücksichtigung der Gierrate eine variable Antriebskraft-Verteilung zwischen den Hinterrädern - je nach Schlupf von maximal 70:30. So durchpflügt der Lancer, unterstützt von der direkten Lenkung, fast spielerisch alle Kurvenradien. Dabei fühlt der Fahrer, wie sich das Auto beim Beschleunigen aus engen Kehren förmlich auf dem kurvenäußeren Hinterrad abstützt und frei von Untersteuern nach vorne stürmt. In der Summe ergibt sich also ein nochmals verbessertes Handling - zugunsten des Fahrspaßes.
Elmar Siepen

Fazit


Technische Daten
Motor 
ZylinderR4
Hubraum1997
Leistung
kW/PS
1/Min

195/265
6500 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
355
3500 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe5 Gang manuell
AntriebAllradantrieb, permanent
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbel. Scheiben
h: innenbel. Scheiben
Bereifungv: 235/45 R 17
h: 245/45 R 17
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)1547
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)6.1
Höchstgeschwindigkeit (km/h)245
Verbrauch 
Testverbrauchk.A.
EU-Verbrauch10.9l/100km (Super Plus)
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)k.A.

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.