Mercedes G63 AMG 4x4 als Erlkönig Grünes Schneemonster

15.01.2015

Update: Die "abgespeckte" Version des legendären Mercedes G63 AMG 6x6 fährt unseren Erlkönig-Jägern wieder vor die Linse

Das beeindruckende Denkmal der über 30 Jahre alten Epoche der Mercedes G-Klasse stellt wohl zweifellos der exotische G63 AMG 6x6 dar. Dieses monströse SUV bekommt offenbar bald einen "kleinen" Bruder an die Seite: Zwar dürfte auch der von uns bereits zum zweiten Mal ertappte Erlkönig einen imposanten 544 PS starken V8 unter der Haube haben, jedoch kommt das grüne Ungetüm im Gegensatz zum noch aufsehenerregenderen Original mit zwei Achsen und vier Reifen aus. Wie die neuen Aufnahmen belegen, macht der Riesen-Benz auch in winterlichen Gefilden eine äußerst galante Figur.

 

Mercedes G63 AMG 4x4: 37 Zoll-Felgen und Portalgetriebe

Beim Mercedes G63 AMG 4x4 fehlt auch die Ladefläche der 6x6-Version. Dafür lässt sich mit dieser Variante, deren Markteinführung von offizieller Seite noch nicht bestätigt wurde, sicher besser wenden und auch einparken. Weil Fahrzeuge wie dieses tendenziell eher in Märkten mit sprudelnden Geldquellen wie Dubai oder die Vereinigten Arabischen Emirate gekauft werden, dürften Platzprobleme aber ohnehin weniger ein Problem darstellen.

Ansonsten kommen bei dem Dünen-Reiter die gleichen Merkmale wie beim Vorbild zum Tragen: Die Räder befinden sich nicht auf Höhe der Achsmitte, sondern wegen der dort angelenkten Portalgetriebe weit darunter. Das und die mächtigen Pneus erhöhen die Bodenfreiheit gegenüber der normalen G-Klasse um 25 auf 46 Zentimeter und verschaffen dem Über-Mercedes beste Voraussetzungen. Die Größe der Felgen beträgt imposante 37 Zoll, aufgezogen auf Spezialreifen vom Typ Pirelli Scorpion ATR.

Mercedes G-Klasse: Angebote!

Patrick Freiwah

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.