Mercedes G 500 4x4²: Fahrbericht Mit Volldampf im G 500 4x4²

10.01.2017

Der Mercedes G 500 4x4² ist ein Geländewagen für Könner, ein Urviech mit inzwischen 422 PS. Das Fahrwerk mit variabler Dämpfung zeigt im Fahrbericht eindrucksvoll, was eine G-Klasse leisten kann.

Der Mercedes G 500 4x4² hat eine Achse weniger als sein großer Dreiachsen-Bruder G 63 AMG 6x6, passt zur Not aber auch auf den Parkplatz beim Supermarkt und bringt außer dem ausgeklügelten Reifendrucksystem trotzdem alles mit, was echte Gelände-Freaks schon beim 6x6 fasziniert hat: Portalachsen à la Unimog für endgültige Bodenfreiheit, riesige Räder, kompromisslose Verschränkung und einen Meter Wattiefe ohne vorgesetzten Schnorchel am Lufteinlass. Durch den kürzeren Radstand ist der G 500 4x4² auch in der Lage, manierlich durch verblockte Passagen zu kommen. Während der 6x6 hier hoffnungslos Brontosaurus-sperrig durchs Unterholz schlurft und nach der weiten Prärie ruft, möchte sein "kleiner" Bruder (wenn das mal nicht die Untertreibung des Jahres ist) tatsächlich klettern. Voll durchgesperrt geht es im Mercedes G 500 4x4² selbst megasteile 100-Prozent-Rampen hinauf, Böschungswinkel sind nur theoretisch vorhanden. Auf gut Deutsch: einfach langsam gegen die Felswand fahren und dann Vollgas. Den Rest richtet ein bösartig zubeißender Vierliter-Biturbo-V8, der über die eingelegte Untersetzung Hackfleisch aus der Physik macht.

Mehr zum Thema: Mercedes G 500 4x4²

Mercedes Modellpalette Sport bis 2016 (Video):

 

 

 

Mit dem Mercedes G 500 4x4² über Stock und Stein

Wer jetzt doch das magische Kürzel AMG vermisst, dem sei ganz schnell ein Taschentuch für die Tränen gereicht: Der Vierliter-V8 des Mercedes G 500 4x4² ist in wesentlichen Teilen (minus Trockensumpfschmierung) die furchtbar marschierende Rennmaschine des Mercedes-AMG GT – ein klarer Fall von schwäbischem Understatement also. Freude löst auch das Fahrwerk mit der variablen Dämpfung aus. Im Sportmodus weiß der Mercedes G 500 4x4² tatsächlich, wie man das Wort Kurve spricht, und er darf stramme 210 km/h rennen. Nur eines kann er nicht wie sein großer Bruder: springen. Der 6x6 hat eine perfekte Balance in der Luft, der Mercedes G 500 4x4² ist zu kopflastig für wirklich weite Hüpfer. Deshalb kostet er auch nur 226.100 Euro. Irgendwie fair.

Mehr zum Thema: Die G-Klasse der Zukunft

Mercedes Modellpalette Sport bis 2016 (Video):

 

 

Technische DatenMercedes G 500 4x4²
MotorV8-Zylinder, 4-Ventiler, Biturbo, Direkteinspritzung
Hubraum3982 cm³
Leistung310 kW/422 PS bei 5250 /min
Max. Drehmoment610 Nm bei 2250 – 4750/min
Getriebe7-Stufen-Automatik
AntriebAllrad, permanent (4x4)
L /B /H4500/2100/2235 mm
Leergewicht3021 kg
0-100 km/h7,4 s
Höchstgeschwindigkeit210 km/h
EU-Verbrauch13,8 l S/100 km
CO2-Ausstoßk.A.
Grundpreis226.100 Euro

 

 

 

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 93,92
Sie sparen: 30,07 EUR (24%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.