Jeep Grand Cherokee Trackhawk (2017): Erste Fotos Monster-Cherokee mit 717 PS

von Alexander Koch 14.06.2017

Zum Verwechseln ähnlich, aber fast 250 PS-Differenz: Mit dem Jeep Grand Cherokee Trackhawk toppen die Amis den SRT-Ableger und schicken ihn mit dem 6,2-Liter-V8 und 717 PS auf die Piste!

Der Jeep Grand Cherokee Trackhaw ist keine Ausgeburt der Fantasie mehr, sondern wird endlich real! 717 PS wüten unter der Cherokee-Haube und lassen auch die schon starke SRT-Version weit hinter sich. Wenn das massive Drehmoment von 881 Newtonmeter über die vier Räder des Jeep Grand Cherokee Trackhaw (2017) herfallen, nimmt er dem SRT beim Spurt auf Tempo 60 mp/h (96 km/h) gute 1,5 Sekunden ab und lässt die Stoppuhr schon bei 3,5 Sekunden (!) erstarren. Erst bei 289 Sachen hört die Beschleunigungsorgie des Trackhawk auf, satte 32 km/h mehr als im SRT! Doch damit nicht genug: Die Amerikaner geben für den Jeep Grand Cherokee Trackhawk (2017) eine Viertelmeile-Zeit von gerade einmal 11,6 Sekunden an. Optisch ist der Trackhawk hingegen kaum vom schwächeren SRT zu unterscheiden, lediglich die größere Lufteinlässen an der Front – ohne Nebelscheinwerfer –, die schwarzen Auspuffendrohre und die "Supercharged"-Embleme an den vorderen Türen und das "Trackhawk"-Emblem am Heck geben dem Beobachter ein Indiz auf die massive Mehr-Leistung!

Neuheiten Jeep Grand Cherokee SRT Facelift (2016)
Jeep Grand Cherokee SRT Facelift (2016): Preis  

Kleiner Preis für großen Grand Cherokee SRT

Jeep Grand Cherokee Facelift im Video:

 
 

Jeep Cherokee Trackhawk (2017) mit 717 PS

Wer jetzt fürchtet, dass der Jeep Grand Cherokee Trackhaw (2017) unbezahlbar würde, sieht sich getäuscht: Für die USA soll der Muskel-Jeep ab Ende 2017 zu einem kolportierten Einstiegspreis von rund 85.000 US-Dollar erhältlich sein, was knapp über 80.000 Euro entspräche. Dafür gibt es nicht nur den 6,2-Liter-V8 aus der Hellcat, sondern auch eine von den Jeep-Entwicklern verfeinerte Achtgang-Automatik samt Track-Modus. In dem soll der Gangwechsel gerade einmal 160 Millisekunden benötigen! Brembo steuert für den Jeep Grand Cherokee Trackhaw (2017) die Sechskolben-Bremsen vorne und die Vierkolben-Bremsen hinten für die maximal-negative Verzögerung bei. Darüber stecken 20 Zoll große Alufelgen mit zehn Zoll Breite. Im Innern verwöhnt der Jeep Grand Cherokee Trackhaw (2017) mit einer fast schon dekadent anmutenden Leder-Ausstattung, Carbon-Dekor und dem Infotainment-System namens Uconnect und 8,4 Zoll großem Bildschirm. Das Uconnect haben die Macher für den Jeep Grand Cherokee Trackhaw (2017) nochmals verfeinert und um Performance-Parameter erweitert – damit die massiven PS auch virtuell bestens zur Geltung kommen!

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 75,00
Sie sparen: 48,99 EUR (40%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,89 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.