Jaguar F-Type

Mit dem Jaguar F-Type versuchen die in indischer Hand befindlichen Briten, ihre Marke für einen größeren Kundenkreis zu öffnen. Der auf dem Pariser Salon 2012 debütierende F-Type Roadster mit klassischem Stoffverdeck tritt gegen Modelle wie Porsche Boxster, Audi TT, BMW Z4 oder Mercedes SLK an und soll sich dank Aluminium-Leichtbau durch ein besonders niedriges Gewicht auszeichnen. Etwas später wird ein Coupé folgen. Die Hinterräder der beiden F-Type-Varianten werden von zwei Kompressor-V6-Motoren mit wahlweise 340 oder 380 PS angetrieben, später soll ein V8-Modell folgen.