Hummer H1: Comeback durch VLF Automotive 100 Humvees für China

von Alexander Koch 02.06.2017

Der Hummer H1 ist einfach nicht tot zu kriegen! Seit 2013 nur als Bausatz namens Humvee C-Series Kit ohne Motor erhältlich, wollen US-Autobauer VLF Automotive und Humvee Export das Grundgerüst mit V8-Motoren ausstatten und fertig nach China verkaufen.

Wie eine Katze scheint der Hummer H1– die zivile Variante des Humvee – zig Leben zu haben! Obwohl ihn General Motors 2006 offiziell eingestellt und die Marke Hummer 2010 komplett dicht gemacht hat, brachte ihn der Lizenzbauer AM General schon 2013 wieder auf den Markt. Allerdings durfte die nicht militärische Variante des Humvee aus markenrechtlichen Gründen nicht mehr Hummer H1 heißen. Und was noch viel schwerer wiegt: Sie ist seitdem nur als 60.000 US-Dollar teurer Bausatz erhältlich. Hummer H1 zum Selberbauen also – bis jetzt! Denn US-Autobauer VLF Automotive, angeführt von Ex-GM-Manager Bob Lutz und Designer Henrik Fisker, hat sich laut US-Magazin Car and Driver dazu entschlossen, in das Humvee-Geschäft einzusteigen. Sie statten die Bausätze für Hummer H1 alias Humvee C-Series Kit mit drei verschieden starken, 6,5 Liter großen V8-Diesel mit 190, 205 PS und 250 PS oder mit einem 6,2 Liter großen V8-Benziner aus der Corvette C6 mit 430 PS aus.

News Hummer H1 von Tupac
Hummer H1 von Tupac: Auktion (Update!)  

Tupacs Hummer unterm Hammer

Hummer H1 (Humvee C-Series Kit) im Video:

 
 

VLF Automotive bringt Hummer H1 nach China

Allerdings wird der Humvee nicht in den USA verkauft, sondern nach China exportiert. In den USA darf der H1-Nachbau wegen des neuen Kleinseriengesetzes nicht zugelassen werden. Es besagt, dass nur Replicas von Crashtests und Umweltverordnungen ausgenommen sind, deren Originale zuletzt vor 25 Jahren gebaut wurden. Für den Verkauf ins Ausland kooperiert VLF Automotive mit Humvee Export, einer fünfköpfigen Gruppe, die schon Humvee-Bausätze in andere Länder exportiert. Der Humvee C-Series wurde bereits im Frühjahr 2017 auf der Shanghau Auto Show gezeigt und soll schon bald in den drei Ausstattungslinien Bravo, Charlie und Delta sowie den vier Lackierungen Schwarz, Weiß, Oliv und Grau verkauft werden. Der Preis für einen der insgesamt 100 geplanten Hummer H1 ist unbekannt.

News Humvees bei Fallschirmabwurf zerstört
Humvees aus Flugzeug abgestürzt  

Humvees machen die Fliege


Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 86,10
Sie sparen: 37,89 EUR (31%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.