VW Golf IV: Gebrauchtwagen kaufen Darauf beim gebrauchten Golf IV achten

von Holger Ippen 15.06.2017
Inhalt
  1. VW Golf IV als Gebrauchtwagen kaufen
  2. Breite Motorenpalette beim Golf IV
  3. Darauf bei gebrauchten Golf IV achten
  4. Modellhistorie des VW Golf IV
  5. Ersatzteilpreise für VW Golf IV 1.6

Der VW Golf IV, der einer ganzen Fahrzeugklasse seinen Namen verleiht, ist auch als Gebrauchter begehrt. Deshalb müssen gepflegte Golf- Modelle aus zweiter Hand nicht lange auf einen Käufer warten – Gebrauchtwagen-Check!

Obwohl der VW Golf IV als Gebrauchtwagen nach wie vor begehrt ist, schnellen die Preise dank des großen Fahrzeugbestands nicht in die Höhe. Der Golf der vierten Generation gilt als grundsolides Auto, das mit sicherem Fahrverhalten glänzt. Dennoch sollte man sich vor einer Kaufentscheidung das Fahrzeug kritisch ansehen und um Modelle der Produktionsjahre ’97 und ’98 einen Bogen machen: Viele dieser Gebrauchtwagen leiden unter Kinderkrankheiten, die sich in hängenden Türen, knarzender Karosserie, lauten Getrieben und schwächelnden Stoßdämpferaufnahmen bemerkbar machen. Exemplare der letzten vier Produktionsjahre gelten dagegen als unproblematisch. Allerdings können bei gebrauchten VW Golf IV mit hohen Kilometerständen kostenintensive Reparaturen nötig sein.

Neuheiten VW Golf IV GTI
VW Golf IV (1997): Preis & Motoren  

Alles zum Golf IV

 

VW Golf IV als Gebrauchtwagen kaufen

Zwar lässt sich auch beim gebrauchten VW Golf IV sehr viel selbst oder bei preiswerten Hinterhofschraubern erledigen. Doch bei den Ersatzteilen herrschen Apothekenpreise. In puncto Rostvorsorge brilliert die Karosserie durch Vollverzinkung, nur die Endschalldämpfer können schon früh durchgerostet sein. Auch die Materialien im Interieur wirken noch nach Jahren nicht schmuddelig und abgegriffen. Die Kunststoffteile erweisen sich als kratzresistent und die meisten Polster als strapazierfähig. Lediglich die verwendeten Ledersorten können mit denen von Mercedes, BMW & Co. nicht mithalten. Schon nach drei Jahren sind bei Gebrauchtwagen Farbveränderungen, Risse und Brüche sichtbar.

Neuheiten VW Golf V GTI
VW Golf V (2003): Preis & technische Daten  

Golf V zum Schnäppchenpreis

 

Breite Motorenpalette beim Golf IV

Die breite Motorenpalette gebrauchter VW Golf IV lässt kaum Wünsche offen. In der Praxis ist der kleine 1,4-Liter-Motor keineswegs so sparsam, wie in Herstellerprospekten angekündigt wird. Denn dieser Motor muss hoch drehen, um im Verkehr mithalten zu können und gönnt sich dazu eine Extraportion Sprit. Empfehlenswerter sind die 1,6-, 1,8- und 2,0-Liter-Motoren, vor allem jene, die das Kürzel FSI ziert, die also über eine Benzin-Direkteinspritzung verfügen. Unter den sparsamen TDI-Modellen sorgen die leistungsstärkeren mit 110, 115, 130 und 150 PS sogar für sportliche Fahrleistungen und viel Fahrspaß. Als häufige und schwerwiegende Panne registriert der ADAC gerissene Zahnriemen. Für Ärger sorgen auch tröpfelnde Kühler, defekte Wegfahrsperren und versagende Elektronik. Die Prüfer der GTÜ registrieren bei gebrauchten VW Golf IV häufig vorzeitigen Verschleiß an Bremsen und Auspuff.

News VW Golf R400
Die stärksten VW Golf: Top-8 (Update)  

Golf-Tuning bis 1500 PS

 

Darauf bei gebrauchten Golf IV achten

Beim gebrauchten VW Golf IV TDI sollte darauf geachtet werden, dass der Zahnriemenwechsel nicht zu lange zurückliegt (Wechselintervalle zwischen 60.000 und 90.000 km). Ein Austausch ist kostenintensiv, ein Motorschaden aber noch viel teurer. Nach einigen Jahren entweicht Kühlmittel über schwache Schlauchschellen, deshalb ist eine Dichtigkeitsprüfung des Kühlsystems ratsam. Tipp: Ein Zahnriemenwechsel beim 1.9 TDI (105 PS) kostet im Bundesdurchschnitt etwa 220 Euro, wenn das Fahrzeug mit einem Partikelfilter (DPF) ausgerüstet ist. Bei TDI ohne Partikelfilter kostet der Tausch etwa 270 Euro. Die Preise für den Zahnriemnwechsel können aufgrund unterschiedlicher Löhne je nach Region und Autohaus abweichen.​

Neuheiten VW Golf 7 Facelift
VW Golf 7 Facelift (2017): Preis  

Golf 7 Facelift ab 17.850 Euro

 

Modellhistorie des VW Golf IV

1997: Modellstart Golf IV
Benziner: 1.4 (75 PS), 1.6 (100 PS), 1.8 (125 PS), 1.8 Turbo (150 PS), 2.3 V5 (150 PS),
Diesel: SDI (64 PS), TDI (75, 90, 110 PS)
1998: Einführung 4Motion, Bora.
1999: Einführung Variant und ESP
2000: Einführung der Pumpe-Düse- Technik für TDI-Motoren
2002: Einführung R32 (241 PS)
2003: Vorstellung Golf V

 

Ersatzteilpreise für VW Golf IV 1.6

Bremsscheiben: vorn 66 Euro
Bremsbeläge: vorn 72 Euro
Auspuffanlage: (inkl. Kat.) 645 Euro
Wasserpumpe: 47 Euro
AT-Lichtmaschine: 250 Euro
AT-Anlasser: 201 Euro
Stoßfänger: vorn 183 Euro
Kotflügel: vorn 134 Euro
Frontscheibe: 202 Euro
AT-Kupplung: 298 Euro
Batterie: 142 Euro

Tags:
Thermoelektrische Kühlbox 12V
UVP: EUR 67,95
Preis: EUR 26,39 Prime-Versand
Sie sparen: 41,56 EUR (61%)
PowerDrive Ladegerät
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Bluetooth Receiver
 
Preis: EUR 13,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.