Fiat Multipla "UglyProject": Tuning Dieser Multipla kommt groß raus

von Julian Islinger 10.08.2017

Der Fiat Multipla wird gerne zu den hässlichsten Autos gezählt, die jemals gebaut wurden. Umso mehr Mut erfordert es, den Wagen auch noch zu tunen und anschließend für einen Carporn-Videodreh zu JP Performance nach Dortmund zu fahren. Das "UglyProject" von Tarek Younes will genau dieses Ziel erreichen!

Es gibt Tuning-Autos, die dürften eigentlich gar nicht existieren. Oder doch? Zumindest steht außer Frage, dass der Fiat Multipla "UglyProject" von Tarek Younes so nur einmal auf der Welt vorkommt. Und ob das gut oder schlecht ist, darüber müssen andere entscheiden. Wir halten jedoch fest, dass hier jemand eine ganz besondere Beziehung zu seinem Auto aufgebaut hat. Wenn etwas noch mehr Mut erfordert, als einen Fiat Multipla zu fahren, dann doch das: einen getunten Fiat Multipla zu fahren. Doch wie kam es überhaupt dazu? Wie das manchmal so ist, wenn zwei Typen in einer Arbeitspause nix zu tun haben, kommen die dummen Ideen ganz von alleine, erzählt Younes gegenüber autozeitung.de. Und eine davon war, sich einen Multipla zu kaufen und im Anschluss zu tunen. Und weil Tarek und sein Kollege nicht nur Männer "dummer Ideen", sondern auch echter Taten sind, hieß das Motto: Gesagt getan! Tarek Younes kaufte den gebrauchten Multipla und einen Satz chromroter Folie gleich mit dazu. Die Folierung wurde selbst vorgenommen, auch ein goldener (!) Bullenfänger wurde verbaut. Richtig bekannt wurde der Multipla aber erst, nachdem Younes bei JP Kraemers Liveshow in Hamburg ("PS – Ich liebe euch") auftrat und sich mit seiner verrückten Tuning-Kiste in das Herz des Oberschokohasen stahl. Vierzehn Minuten unterhielten sich JP Kreamer und Tarek Younes während der Show und am Ende nahm Tarek dem Dortmunder PS-Profi ein Versprechen ab: Sollte es der Fiat Multipla auf eigener Achse in die Werkstatt nach Dortmund schaffen, würde JP dem Fiat Multipla ein Carporn-Video spendieren.

News Fiat Multipla mit Fünfzylinder
Fiat Multipla: Hobby-Tuning  

Multipla geht ab wie Hölle

Fiat Multipla "UglyProject" bekommt Klappenauspuff (Video):

 

Fiat Multipla "UglyProject" kommt zu JP Kraemer

Tarek Younes nahm JP Kraemers Versprechen als Motivation, den Umbau des Fiat Multipla "UglyProject" auf die Spitze zu treiben. Inzwischen schmücken den Fiat 18 Zoll große LeMans-Felgen von IB mit goldenen Speichen. Gleichzeitig wuchs die Spurweite des chromroten Unikat hinten um 40 Millimeter und an der Hinterachse um 50 Millimeter. Um dem Multipla einen standesgemäßen Sound zu verleihen, steuerten die Jungs von HamburgEastCustoms außerdem eine neue Klappenanlage bei, die es auf über 127 Dezibel bringen soll. Der eigentliche Hit wartet allerdings im Kofferraum: Hier verbaute Younes eine aus einer Toilettenschüssel gebastelte goldene Wasserpfeife. Ja, richtig gehört. Die gülden glänzende Klo-Shisha ist eine Hommage an JP Kraemers Äußerung, der Fiat Multipla sei ein echter "Kackstuhl". Tarek Younes nahm es mit Humor und machte ganz offensichtlich aus der Not einer Tugend. Und um JP zu beweisen, dass er es für den versprochenen Carporn-Dreh nach Dortmund schaffen würde, gab er seinen Multipla im August 2017 zu K-Sport. Sie sind damit beschäftigt, ein neues Fahwerk zu konzipieren, das den Multipla extrem tieferlegt. Es wäre nicht nur der bisher größte, sondern auch der teuerste Umbau seit Beginn der Arbeiten an dem Auto. Doch der Bargteheider kann die Kosten stemmen, denn seit seinem Auftritt bei "PS – Ich liebe euch" wird seine Anhängerschaft, beziehungsweise die des Multipla, immer größer. Und weil das "UglyProject" am Ende nicht nur ein reines Spaß-Projekt sein soll, spendete die Community über "Tuning 4Kids" bereits eine größere, dreistellige Summe an ein Kinderhospiz. Da kann man schon mal klatschen!

Tags:
Diagnosegerät
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.