Citroen C4: Fahrbericht mit neuen Dreizylinder-Benziner Drei gewinnt

30.03.2015

Neue Dreizylinder-Benziner werten den modellgepflegten Citroën C4 auf. Fahrbericht des neuen Golf-Gegners aus Frankreich

Nach fünfjähriger Bauzeit und über 450.000 produzierten Exemplaren schickt Citroën den modellgepflegten C4 ins Rennen um die Gunst der Kunden. Äußerlich muss man schon genauer hinschauen, um den neuen Jahrgang auf Anhieb zu erkennen. Überarbeitete Frontscheinwerfer mit schwungvoll gezeichneten  LED-Tagfahrlichtern sowie Rückleuchten mit 3D-Grafik – das war’s.

Im Innenraum macht sich das Facelift durch eine  modizierte Armaturentafel inklusive 7-Zoll-Touchscreen und geänderter Sitzbezüge bemerkbar. Die bisherigen Tugenden, wie das gute Raumangebot vorn und der praxistaugliche Kofferraum mit mindestens 408 Liter Ladevolumen, blieben dem Citroën C4 freilich erhalten. Das Gleiche gilt für den ordentlichen Federungskomfort und die präzise, jedoch recht gefühlsarme Lenkung.

Dafür modernisiert Citroën das Motorenangebot für den C4. Sämtliche Benziner-Modelle tragen ab sofort einen aufgeladenen Dreizylinder mit 1,2 Liter Hubraum in verschiedenen Leistungsstufen unter der Haube. In der von uns gefahrenen Topversion leistet der Turbo 130 PS. Mit der Lässigkeit von maximal 230 Newtonmeter Drehmoment schiebt das Triebwerk den über 1,2 Tonnen schweren Fünftürer druckvoll an.

Die Kraftübertragung auf die Vorderräder erfolgt wahlweise über ein manuelles Sechsgang-Getriebe oder eine neue Sechsstufen-Automatik (1500 Euro) des japanischen Zulieferers Aisin. Letztere gefällt durch schnelle wie unmerkliche Übersetzungswechsel und soll dabei helfen, den Verbrauch zu senken.

Den vom Hersteller angegebenen EU-Verbrauch von 4,9 Litern konnten wir nach ersten Testkilometern zwar nicht bestätigen, ein Durchschnitt von knapp unter sieben Litern je 100 Kilometer (laut Bordcomputer) können sich für einen ausgewachsenen, 4,33 Meter langen Kompakten aber sehen lassen.

Unser Fazit

Der Citroën C4 anno 2015 gewinnt vor allem durch die neue Motor-/Getriebe-Kombination, bestehend aus Dreizylinder-Turbo und Sechsstufen-Automatik, an Kaufanreizen dazu. Ansonsten halten sich die Modellpflegemaßnahmen vornehm zurück.

Marcel Kühler

Tags:

Wirkaufendeinauto

Auto bewerten & verkaufen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.