BMW X3, X4 und Alpina XD3: SUV-Kaufberatung Elegante Dynamiker

13.02.2015
Inhalt
  1. BMW X3 und X4: Viel Platz und hohe Variabilität
  2. BMW X3 & X4: Breit gefächertes Motorenpalette
  3. Umfangreiche Individualisierungsmöglichkeiten für X3 & X4

Mit weltweit mehr als einer Million verkauften Exemplaren ist der BMW X3 ein Erfolgsmodell. Das Facelift im Sommer und die zusätzliche Modellvariante X4 machen das Mittelklasse-SUV jetzt nochmals attraktiver. Kaufberatung

Es war nur ein behutsames Facelift, das BMW seinem Bestseller X3 im vergangenen Sommer angedeihen ließ. Rein optisch ist die aktuelle Variante des bayerischen Mittelklasse-SUV einzig an der geänderten Gestaltung der Scheinwerfer zu erkennen. Diese verjüngen sich jetzt nach innen hin stärker und reichen zudem unmittelbar bis an die Chromumrandung der breiten BMW-Niere heran. Praktisch zeitgleich mit der dezenten überarbeitung schoben die Münchner zudem die viertürige, Coupé-Variante BMW X4 nach, die in ihrem Charakter nochmals spürbar dynamischer auftritt. Dazu trägt unter anderem auch die im Vergleich zum X3 um zwei Zentimeter tiefere Sitzposition vorn bei. Gute Gründe also, das erweiterte Angebot im Rahmen einer Kaufberatung einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

 

BMW X3 und X4: Viel Platz und hohe Variabilität

Der BMW X3 bietet seinen Insassen großzügig dimensionierte Platzverhältnisse. Mit 550 bis maximal 1600 Litern offeriert er zudem den größten Kofferraum in seiner Klasse. Trotz der nach hinten abfallenden Dachlinie können sich auch im X4 die Fondpassagieren nicht über ein mangelndes Raumangebot beschweren. Der Kofferraum dürfte mit 500 bis 1400 Liter Ladevolumen ebenfalls den meisten Transportaufgaben gewachsen sein. Beiden SUV gemeinsam ist zudem die serienmäßig dreigeteilte, im Verhältnis 40:20:40 umklappbare Rücksitzbank.

Die Grundpreise des BMW X4 liegen zwischen 3800 und 4650 Euro über denen des BMW X3 bei jeweils vergleichbarer Motorisierung. Im Gegenzug bietet das viertürige Coupé eine – seinem dynamischeren Charakter entsprechend – etwas umfangreichere Serienausstattung. So haben sämtliche Versionen des X4 beispielsweise unter anderem die variable Sportlenkung und die Performance Control genannten bedarfsgerechten Drehmomentverteilung an der Hinterachse für ein noch agileres Fahrverhalten an Bord (X3: 250 Euro, Performance Control nur für Allradmodelle). Auch sind beim X4 beispielsweise Bi-Xenon-Scheinwerfer (X3: 980 Euro) und die elektrische Heckklappenbetätigung (X3: 490 Euro) stets im serienmäßigen Lieferumfang enthalten.

Sieben turboaufgeladene Motoren stehen für den X3 zur Wahl, drei Benziner mit 184, 245 oder 306 PS und vier Diesel von 150 bis 313 PS. Der Einstiegsdiesel ist nur mit Hinterrad-, der kleinste Benziner wahlweise mit Hinterrad- oder Allradantrieb erhältlich. Alle anderen Versionen werden immer über alle vier Räder angetrieben. Bis auf den kleinsten Diesel kommen sämtliche Triebwerke auch im BMW X4 zum Einsatz, der immer über die xDrive genannte Allradtechnologie verfügt.

Die mit Abstand populärste Motorisierung stellt der 20d dar – und zwar aus gutem Grund: Der seit dem Facelift um sechs auf 190 PS erstarkte und jetzt spürbar kultivierter arbeitende Vierzylinder bietet mehr als ausreichende Kraftreserven. Bei deutlich besseren Fahrleistungen liegt sein EU-Verbrauch nur geringfügig über dem des sDrive18d (150 PS). Diese beiden Motoren sind standardmäßig mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe kombiniert. Die nicht zuletzt wegen ihrer sanften Gangwechsel sehr empfehlenswerte, für alle anderen Motoren serienmäßige Achtstufen-Automatik schlägt für X3 sDrive18d und X3 xDrive20d mit 2150 Euro zu Buche (X4 xDrive20d: 2300 Euro).

 

BMW X3 & X4: Breit gefächertes Motorenpalette

Traditionalisten, für die unter die Haube eines BMW zwingend ein Sechszylinder-Triebwerk gehört, haben bei den Dieselaggregaten die Wahl zwischen den beiden drei Liter großen xDrive30d mit 258 PS und xDrive35d mit 313 PS. Insgesamt passen die Selbstzünder-Triebwerke mit ihrer souveränen Kraftentfaltung besser zum Charakter von BMW X3/X4, die Benziner können im Vergleich ihre Leistung nicht ganz so lässig aus dem Ärmel schütteln. Zudem büßt bei den beiden Vierzylindern 20i und 28i sowie beim Sechsender 35i die Achtstufen-Automatik etwas von ihrem herausragenden Schaltkomfort ein, die Gangwechsel erfolgen spürbar ruppiger.

BMW X3 und X4 zählen zu Recht zu den fahraktivsten SUV auf dem Markt, beherrschen gleichzeitig aber auch die komfortabel-entspannte Gangart. Doch egal welches dieser beiden Talente der Kunde häufiger abrufen möchte, in die sehr gut konturierten Sportsitze für Fahrer und Beifahrer (550 Euro) sollte er in jedem Fall investieren. Eine weitere Empfehlung ist das adaptive Dämpfersystem für 1100 Euro (sDrive: 990 Euro), mit dem sich über den serienmäßigen Fahrerlebnisschalter auf der Mittelkonsole die Programme Comfort, Sport und Sport+ einstellen lassen.

Das Angebot an Sicherheits- und Assistenzsystemen für BMW X3/ X4 präsentiert sich umfangreich. Eine besonders sinnvolle Option stellt das Head-up-Display dar (1100 Euro). Mit ihm kann sich der Fahrer sämtliche fahrrelevanten Informationen wie gefahrene Geschwindigkeit und Navigationshinweise, aber auch die Anzeigen der optionalen Verkehrszeichenerkennung (320 Euro) sowie die Funktionen seines über die serienmäßige USB-Schnittstelle gekoppelten Telefons direkt im Sichtfeld anzeigen lassen.

Ein interessantes Angebot ist das Innovationspaket (X3: 2600 Euro, X4: 2300 Euro) mit Bi-Xenon-Scheinwerfern und Kurvenlicht (580 Euro), Head-up-Display, Verkehrszeichenerkennung und Driving Assistant (520 Euro) mit Spurverlassenswarnung sowie Auffahrwarnung inklusive Personenerkennung. Für den X3 bietet BMW zudem ein Comfort-Paket (2700 Euro, 35i/35d: 1700 Euro) an, zu dem unter anderem eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik (650 Euro), Einparkhilfe vorn und hinten, die adaptive Geschwindigkeitsregelung (460 Euro) sowie die elektrische Heckklappen-Betätigung (490 Euro; X4: Serie) gehören. Im Rahmen des Komfortzugangs (590 Euro) mit schlüssellosem Schließsystem lässt sich die Heckklappe sogar gänzlich berührungslos nur durch eine leichte Kickbewegung im Bereich der Heckschürze öffnen und schließen.

 

Umfangreiche Individualisierungsmöglichkeiten für X3 & X4

X3 und X4 kann man auf vielfältige Weise auch dem ganz persönlichen Geschmack anpassen. Mit den zwei Ausstattungspaketen xLine und M Sportpaket (siehe Kasten Seite 128), elf Außenfarben, davon neun Metallic-Lacke zu je 840 Euro, sowie insgesamt 13 zur Wahl stehenden Leichtmetallrädern zwischen 17 und 21 Zoll und zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten aus Polsterungen sowie Interieurleisten können die Kunden den BMW ganz ihrem persönlichen Geschmack anpassen.

Das gilt umso mehr, wenn man das Angebot von BMW Individual noch mit in die überlegungen einbezieht. Auch das Wohlfühlempfinden an Bord lässt sich dank zahlreicher attraktiver Optionen nach Belieben steigern. So steht ein Panorama-Glasdach (1500 Euro, nur X3) beispielsweise ebenso in der Preisliste wie ein Harmann Kardon Surround System mit 16 Lautsprechern und 600 Watt.

Unser Fazit

BMW X3 und X4 zählen nicht ohne Grund zu den erfolgreichsten Vertretern im Premium-Bereich der Mittelklasse-SUV. Und die jüngst erfolgte dezente Überarbeitung betont die Komfort- sowie die Dynamik-Qualitäten noch ein wenig mehr. Klassische SUV-Freunde werden sicher eher den dezent gezeichneten X3 vorziehen. Aber auch der BMW X4 steht trotz seiner dynamischeren Auslegung und der coupéhaften Form der Praktikabilität und der Alltagstauglichkeit des X3 kaum nach. Die empfehlenswerteste Antriebskombination stellt der xDrive20d mit sanft schaltender Achtstufen-Automatik dar. 190 PS und ein maximales Drehmoment von 400 Nm sorgen für souveräne Fahrleistungen bei akzeptablem Verbrauch. Mehr benötigt wirklich kein Mensch. Wobei die Sechszylinder-Triebwerke zweifellos ihren ganz eigenen Reiz haben. Die umfangreiche Preisliste lässt kaum Wünsche offen. Viele Optionen sind außerdem in sinnvollen Paketen zusammengefasst.

Carsten van Zanten

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.