BMW i8 Facelift (2017): Erste Informationen Update für den BMW i8

10.01.2017

Nach drei Jahren könnte der BMW i8 für 2017 ein Facelift erhalten. Gerüchten zufolge soll das Modell-Update einige Verbesserungen bekommen, die bereits im i8-Safety-Car der Formel E Verwendung finden, darunter mehr Reichweite und Leistung.

Das BMW i8 Facelift soll 2017 den bald schon 4 Jahre alten BMW i8 der ersten Generation einer Frischzellenkur unterziehen, bevor ab 2022 mit der Nachfolger-Generation gerechnet werden darf. So soll der aus dem i3 übernommene Elektromotor in der Modellpflege mit 170 PS statt 131 zu Werke gehen, während gleichzeitig noch Reserven aus dem bislang 231 PS starken Dreizylinder-Turbobenziner angezapft werden könnten. Im BMW i8 Facelift (2017) wären damit Leistungen zwischen 400 und 420 PS realistisch. Mehr Leistung muss allerdings nicht unbedingt weniger Reichweite bedeuten, jedenfalls dann nicht, wenn es nach den Plänen für das BMW i8 Facelift (2017) geht.

BMW i8 Spyder Concept Car im Video:

 

 

Erste Informationen zum BMW i8 Facelift (2017)

Mit überarbeiteten Speichermodulen könnte bereits allein die elektrische Reichweite auf etwa 50 Kilometer ansteigen, während die aus dem i8-Safety-Car bekannte, induktive Ladetechnik ebenfalls fpr die Modellpflege übernommen werden könnte. Auch mit einem umfassenden Fahrwerksupdate dürfte zu rechnen sein. Wenn auch hier das Safety Car Pate steht, dann erhält das BMW i8 Facelift (2017) nicht nur neue Fahrwerksaufhängungen, sondern auch neue Feder/Dämpferabstimmung, sowie 20 Zoll große Felgen an Sportreifen, um vor allem an der Vorderachse für mehr Grip zu sorgen, was Kritiker der Fahreigenschaften der ersten i8-Generation freuen dürfte.


Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 65,00
Sie sparen: 58,99 EUR (48%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,89 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.