Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Porsche Cayenne Diesel im Vergleichstest

Porsche Cayenne, BMW X5, VW Touareg, Mercedes ML

Fahrdynamik

Massen von mehr als zwei Tonnen lassen sich auf dem engen Handlingkurs nicht verbergen. So singen die gut 25 Zentimeter breiten Vorderreifen allesamt das Klagelied des Untersteuerns. Im ML kostet das richtig Zeit, denn der Schwabe fährt am liebsten geradeaus und muss zu jeder Kurve gezwungen werden. Deutlich leichtfüßiger durchläuft der Touareg die Handlingprüfung, obwohl er mit 1265 Kilo sogar einen halben Zentner mehr auf der Vorderachse tragen muss. Dagegen glänzt der X5 mit einer ausgeglichenen Gewichtsbalance. Mit leichtem Schieben über die Vorderräder zirkelt er narrensicher und zügig um die Ecken.

Nur das Porsche-Heck lässt sich hier mit kurzer Gaswegnahme zum Mitlenken überreden. Und durch das straffe Fahrwerk giert der 2,2 Tonnen schwere Zuffenhausener nach Kurven. Dank Sportlenkrad, Schaltwippen (417 Euro) und der schraubstockartigen Sitze mutiert der Cayenne eindrucksvoll zum Top-Athleten in diesem Vergleich. Auch beim Bremsen zeigt er, wie es richtig geht. Ob warm oder kalt, die Fuhre steht nach rund 35 Metern aus Tempo 100. Da kommt selbst der X5 (über 36 Meter) nicht heran. VW und Mercedes müssen hier Federn lassen.

FahrdynamikMax. PunkteBMW X5 xDrive30dPorsche Cayenne DieselVW Touareg V6 TDI BlueMotion TechnologyMercedes ML 350 CDI
Handling15059635541
Slalom10054585340
Lenkung10089928582
Geradeauslauf5046464646
Bremsdosierung2522221817
Bremsweg kalt15082968176
Bremsweg warm150871017587
Traktion10085858585
Fahrsicherheit150135128130130
Wendekreis252978
Kapitelbewertung1000661700635612
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Umwelt & Kosten

Der Touareg ist mit einem Grundpreis von 50.700 Euro sicher kein Schnäppchen. Dennoch bietet VW das mit Abstand beste Preis-Leistungs-Verhältnis in diesem Vergleich. Durch die geringsten Werkstattkosten und den stabilsten Werterhalt gewinnt der Wolfsburger das Kostenkapitel. Da können die süddeutschen Konkurrenten nicht mithalten, schon gar nicht der Porsche. In der Basisausstattung ist der Cayenne Diesel etwa 9000 Euro teurer – darüber trösten auch die niedrigeren Tankrechnungen nicht hinweg. Bei den unzähligen Extras herrschen zudem schwindelerregende Konditionen. Der blaue Testwagen kostet ganze 92.422 Euro. Und dabei ist noch nicht einmal das Burmester-Sound-System für 4748 Euro an Bord, das wir so gern Probe gehört hätten.

Kosten / umweltMax. PunkteBMW X5 xDrive30dPorsche Cayenne DieselVW Touareg V6 TDI BlueMotion TechnologyMercedes ML 350 CDI
Bewerteter Preis67510594113102
Wertverlust5011101210
Ausstattung2515151715
Multimedia50----
Garantie/Gewährleistung5023182827
Werkstattkosten2014111512
Steuer106665
Versicherung4013132221
Kraftstoff5535363332
Emissionswerte2583848581
Kapitelbewertung1000305287331305
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

BMW X5 xDrive30d

PS/KW 245/180

0-100 km/h in 7.20s

Allradantrieb, permanent, 8-Stufen-Automatik

Spitze 216 km/h

Preis 54.200,00 €

Porsche Cayenne Diesel

PS/KW 239/176

0-100 km/h in 7.40s

Allradantrieb, permanent, 8-Stufen-Automatik

Spitze 216 km/h

Preis 59.596,00 €

VW Touareg V6 TDI BlueMotion Technology

PS/KW 239/176

0-100 km/h in 7.70s

Allradantrieb, permanent, 8-Stufen-Automatik

Spitze 216 km/h

Preis 50.700,00 €

Mercedes ML 350 CDI

PS/KW 231/170

0-100 km/h in 7.40s

Allradantrieb, permanent, 7-Stufen-Automatik

Spitze 218 km/h

Preis 55.752,00 €