Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Opel Astra GTC gegen VW Scirocco im Test

VW Scirocco | Opel Astra GTC

Coupé-Optik zum günstigen Preis – damit fordert der neue Opel Astra GTC den VW Scirocco heraus

Schon in den wilden 70ern und 80ern bestritten Opel Manta und VW Scirocco unzählige Ampel-, Stammtisch-, Test- und Tuning-Duelle. Verlieren oder gewinnen – für die Markenjünger war das Ergebnis meist eine Erneuerung ihres Glaubensbekenntnisses. Aktuell steht eine Neuauflage bevor, die das Herzblut der Fans wieder in Wallung bringen dürfte, denn die Rüsselsheimer lassen mit der zweiten Generation des Astra Gran Turismo Coupé (GTC) wieder ein Coupé auf die Straße, das genau auf den bereits seit 2008 verkauften VW Scirocco der dritten Generation zielt. Am Main wie am Mittellandkanal kocht man nach dem gleichen Rezept: Man nehme bewährte Großserientechnik, hülle sie in elegante Blechkleider und kalkuliere wohlfeile Tarife – fertig ist das Volkscoupé. Für den 1,4-Liter-Einsteiger-Scirocco mit 122 PS verlangt VW 23.225 Euro. Opel kontert mit mehr Leistung für weniger Geld: 140 PS für 22.250 Euro.

Karosserie

Ein stärker in die Fahrzeugflanken gezogenes Dach, rahmenlose Seitenscheiben – der Scirocco ist eindeutig mehr Coupé als der fast 22 Zentimeter längere Astra. Der Opel bietet dafür die besseren Platzverhältnisse, vor allem mehr Kopffreiheit im Fond. Die ohnehin mäßige Übersichtlichkeit wird im VW Scirocco durch die nicht versenkbaren Fond-Kopfstützen zusätzlich beeinträchtigt. Was die Bedienung angeht, gilt es, sich im Opel erst einmal mit der Vielzahl der Tasten im Armaturenbrett vertraut zu machen und sich mit den teilweise gewöhnungsbedürftigen Bedienschritten zu arrangieren. Beispielsweise erfolgt die Befehlseingabe für das Navisystem über den Druck auf den Außenring des Drehknopfes. Bordcomputer-Daten werden per Drehschalter am Blinkerhebel abgefragt. Da fällt die Scirocco-Bedienung deutlich leichter. Im Alltag punktet der fünfsitzige Opel gegenüber dem viersitzigen VW mit ebener Ladefläche bei umgeklappten Rücksitzlehnen und einer höheren Zuladung.

Mehr Tests & Fahrberichte: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

In der Sicherheitsausstattung ist der Opel Astra GTC unter anderem mit optionaler Frontkamera zur Verkehrsschilderkennung und Spurassistent auf der Höhe der Zeit, in Sachen Verarbeitung mit teils ungenauen Spaltmaßen und recht groben Ledernähten an den Vordersitzen dagegen nicht.

KarosserieMax. PunkteVW Scirocco 1.4 TSI BlueMotion TechnologyOpel Astra GTC 1.4 Turbo
Raumangebot vorn1006365
Raumangebot hinten1004549
Übersichtlichkeit703032
Bedienung/ Funktion1008985
Kofferraumvolumen1002232
Variabilität1001535
Zuladung/ Anhängelast801732
Sicherheit1509291
Qualität/ Verarbeitung200186175
Kapitelbewertung1000559596
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

VW Scirocco 1.4 TSI BlueMotion Technology

PS/KW 122/90

0-100 km/h in 9.40s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 200 km/h

Preis 23.225,00 €

Opel Astra GTC 1.4 Turbo

PS/KW 140/103

0-100 km/h in 9.80s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 201 km/h

Preis 22.250,00 €