Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Kompaktklasse-Vergleich: Neuer Audi A3 Sportback gegen VW Golf VII

Familienduell

Fahrkomfort

Im Gegensatz zum Golf tritt der Audi A3 Sportback mit dem Standardfahrwerk ohne Adaptivdämpfer zum Test an. Damit hat Audi im Vergleich zum Vorgängermodell von Beginn an eine harmonische Abstimmung gefunden, einzig im Stadtverkehr gibt sich das Fahrwerk etwas steifbeinig. Was adaptive Dämpfersysteme zu leisten vermögen, zeigt der VW Golf (990 Euro) eindrucksvoll. Die Federung spricht sensibel an und absorbiert im softesten Modus beinahe schon sänftenartig Unebenheiten aller Art. In den übrigen Komfortdisziplinen fallen die Unterschiede zwischen den zwei Konzernkollegen gering aus. Beide überzeugen mit einem niedrigen Geräuschniveau und angenehmer -kulisse.

Vorn sitzt es sich auf den optionalen, mit einer ausziehbaren Beinauflage ausgestatteten Audi-Sportsitzen einen Tick besser als auf dem enger geschnittenen Golf-Sport-Gestühl (150 Euro), während die größeren Golf-Rücksitzbank auf Dauer bequemer ist.

FahrkomfortMax. PunkteVW Golf 2.0 TDI BlueMotion TechnologyAudi A3 Sportback 2.0 TDI
Sitzkomfort vorn150134136
Sitzkomfort hinten1007270
Ergonomie150130128
Innengeräusche504039
Geräuscheindruck1006464
Klimatisierung503435
Federung leer200146138
Federung beladen200140135
Kapitelbewertung1000760745
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Motor & Getriebe

In beiden Kompakten pocht das gleiche Herz – der in seiner jüngsten Ausbaustufe 150 PS leistende Zweiliter-TDI. Das Exemplar im Audi A3 Sportback steht allerdings besonders gut im Futter: Mit einem Sprintwert von null auf Tempo 100 in nur 7,6 Sekunden unterbietet er den Golf um sechs Zehntel und die eigene Werksangabe um 1,1 Sekunden. Im Alltag ermöglicht der 320 Nm starke Vierventiler eine sehr entspannte und schaltfaule Fahrweise, gibt seine Leistung homogen über einen weiten Drehzahlbereich ab und überzeugt mit seiner guten Laufkultur. Gleichzeitig zeigt sich der Selbstzünder als sehr sparsame Motorisierung. Mit 5,5 Litern pro 100 km genehmigt sich der VW Golf 2.0 TDI auf der AUTO ZEITUNG-Verbrauchsrunde gar noch ein Zehntel weniger als der A3.

Motor und getriebeMax. PunkteVW Golf 2.0 TDI BlueMotion TechnologyAudi A3 Sportback 2.0 TDI
Beschleunigung150111116
Elastizität1007170
Höchstgeschwindigkeit1506565
Getriebeabstufung1008587
Kraftentfaltung503636
Laufkultur1005758
Verbrauch325277275
Reichweite251817
Kapitelbewertung1000720724
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

VW Golf 2.0 TDI BlueMotion Technology

PS/KW 150/110

0-100 km/h in 8.20s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 216 km/h

Preis 27.935,00 €

Audi A3 Sportback 2.0 TDI

PS/KW 150/110

0-100 km/h in 7.60s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 216 km/h

Preis 29.170,00 €