Alles über Muscle-Cars

Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Ford Mustang und F-150 als Lego-Modell

Lego baut den Mustang nach

Lego und Ford lassen mit kleinen Steinen große Träume wahr werden. Auf der Detroit Auto Show 2016 feierten neue Modelle von Ford Mustang und Ford F-150 ihre Weltpremiere.

In amerikanischen Kinderzimmern gehört der Ford Mustang seit Generationen zu den absoluten Traumwagen, nun darf der Nachwuchs das Muscle Car noch intensiver als bisher erleben. Die Amerikaner haben auf der Detroit Auto Show 2016 (11. bis 24. Januar) eine Kooperation mit Lego verkündet und bei dieser Gelegenheit gleich zwei Bausätze vorgestellt, die Kinderaugen zum Leuchten bringen. Damit sich schon die kleinsten Rennfahrer an den Ford Mustang gewöhnen können, hält sich der Schwierigkeitsgrad des Sets mit 185 Einzelteilen in Grenzen. Neben dem Sportcoupé, das in klassischem Blau und mit weißen Rennstreifen punktet, gehören auch der Fahrer und eine Anzeigetafel für die gefahrene Rundenzeit zum Einsteiger-Set. Der Lego-Mustang ist zwar aufgrund seiner Größe nicht ganz so detailliert wie der Mercedes Arocs von Lego Technik, ausgestellte Radhäuser und einen ausgeprägten Powerdome bietet aber auch die Miniatur der Sportwagen-Ikone aus den USA. Dass der Fahrer neben einem breiten Grinsen auch einen Ford-Rennanzug trägt, liegt angesichts seines Dienstwagens auf der Hand.

Bildergalerie starten: Ford Mustang und F-150 aus Lego

Mit Lego rollt der Ford Mustang durchs Kinderzimmer

Wer länger Spaß mit einem Ford aus Lego haben möchte, kann das zweite Set der noch jungen Kooperation ins Auge fassen. 664 Teile warten darauf, zu zwei Fahrzeugen und einigem Motorsport-Zubehör montiert zu werden. Im Mittelpunkt steht der beliebte Pickup-Truck Ford F-150, der seit Jahrzehnten meistverkauftes Auto der USA ist. Der blaue Offroader ist mit einem Anhänger ausgestattet, auf dessen Ladefläche ein Hotrod im Design klassischer Ford-Automobile transportiert wird. Der mit viel Liebe zum Detail gestaltete Rennwagen verfügt nicht nur über Flammen an den Türen, sondern auch über einen mächtigen Motor – jederzeit bereit für das nächste Viertelmeile-Rennen. Zum Set gehört neben den beiden Fahrzeugen auch eine Ampel für die Quartermile sowie eine mobile Werkstatt, in der ein bärtiger Mechaniker den Hotrod auf seinen nächsten Einsatz vorbereiten kann. Neben den Kindern dürfte auch Ford großen Spaß an den neuen Lego-Sets haben, schließlich landet der Traumwagen aus der Jugend in späteren Jahren nicht selten ganz real in der Garage.

Mehr zum Thema: Ford Mustang gegen BMW 4er Coupé

Benny Hiltscher