Mercedes Arocs: Lego liefert Truck in 2.793 Teilen Kindheitstraum in Einzelteilen

15.07.2015

Aus tausenden Einzelteilen dürfen Lego-Fans den Mercedes Arocs 3245 nachbauen und im Anschluss mit einem detaillierten Modell spielen

Der Kindheits-Traum vom Lkw-Fahrer lässt sich dank Lego Technik endlich in die Tat umsetzen: Egal ob im Kinderzimmer oder doch in der Werkstatt, ab August dürfen sich kleine und große Kinder am Bausatz für den Mercedes Arocs erfreuen. Der in verschiedenen Varianten erhältliche Baustellen-Held von Mercedes-Benz macht auch als Lego-Bausatz eine gute Figur – doch vor das Spielen hat Lego die Arbeit gesetzt, denn der Lego-Truck muss aus 2.793 Einzelteilen zusammengebaut werden.

 

Mercedes Arocs: Lego liefert Truck in 2.793 Teilen

Selbstverständlich ist, dass bei so vielen Einzelteilen zahlreiche Details vom großen Vorbild übernommen werden konnten. Das 54 Zentimeter lange, 14 Zentimeter breite und bis zu 31 Zentimeter hohe Lego-Modell gibt auf Spielzeug-Baustellen eine mindestens ebenso gute Figur wie das bis zu 625 PS starke Original ab, kann dank mehrerer Pneumatik-Systeme auch seinen Greifarm realistisch nutzen.

Während das Original mehrere Tonnen auf die Waage bringt und Mercedes einen sechsstelligen Kaufpreis verlangt, ist der Lego-Arocs deutlich leichter zu haben: Der 3,9 Kilogramm schwere Bausatz wechselt bereits zu Preisen ab 199 Euro den Besitzer.

Tags:
Diagnosegerät
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.