Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

BMW 3er Touring E30: M3-Umbau

Kult-Motor im E30-Touring

Der begehrte BMW M3 hatte Zeit seines Lebens einen großen Makel: Es gab ihn nie als touring. Nichts liegt da näher, mit eigenen Mitteln für einen M3 touring zu sorgen – in diesem Falle auf E30-Basis.

Einen BMW 3er touring in einen M3 umzubauen? Erfordert eine Menge Fleiß, Können und nicht zuletzt auch Geld. Kein Wunder also, dass sich weltweit nur wenig Beispiele für einen solch krassen Umbau finden, zumal auch noch konsequent und sauber umgesetzt. Tatsächlich aber ballert solch ein auf M3 umgebauter BMW 3er touring über Amerikas Straßen. Nach Angaben der Macher, die für den M3-Umbau auf E30-Basis verantwortlich sind, blieben lediglich Boden, Dach, Seitenscheiben und Heckklappe des 3er touring unangetastet. Alles andere erfuhr eine radikale M3-Kur. So schweißten die Bastler dem E30 touring sorgfältig die Kotflügel eines M3-Coupés ein. Die Stoßstangen vorne wie hinten stammen ebenfalls vom echten BMW M3 E30. Unter den deutlich in die Breite gewachsenen Kotflügeln des BMW 3er E30 touring finden BBS-Felgen der Größe 17 Zoll Platz. Vorne sind 205er Schluffen montiert, hinten bringen deftige 245er Reifen die Kraft des Reihensechszylinders auf die Straße. Hups, Sechszylinder? BMW-Fans reiben sich verwundert die Augen. Schließlich werkelte ab Werk im E30 M3 ein potenter Vierzylinder. Nein, nicht falsch gelesen: Tatsächlich nimmt im sauber gecleanten Motorraum des BMW 3er touring ein waschechtes M3-Kraftwerk Platz – jedoch aus der nachfolgenden Generation.

Bildergalerie: BMW M3 E30 touring

Reihensechszylinder im M3 E30 touring

Es handelt sich also um den Dreiliter-Reihensechszylinder aus dem M3 E36, der satte 286 PS und 320 Newtonmeter Drehmoment auf die Kurbelwelle wuchtet. Ein Fünfgang-Schaltgetriebe übernimmt im BMW M3 E30 touring die Kraftübertragung. Kleiner und leichter als der M3 E36, dürfte der M3 touring ebenfalls in strammen sechs Sekunden von 0 auf 100 km/h stürmen. Während das implantierte Reihensechszylinder-Herz rund 80.000 Meilen (129.000 Kilometer) gelaufen ist, hat die Karosse etwa 105.000 Meilen (169.000 Kilometer) auf dem Tacho. Beides relativiert sich angesichts der komplett neu lackierten Karosserie und den vielen neuen Teilen, die im Motor und Fahrwerk des BMW M3 E30 touring verbaut wurden. Genauso frisch kommt auch das Interieur des M3 touring daher. Das knackig hellbraune Ledergestühl samt Türpappen stammt ebenfalls von einem M3 E30. Und selbst beim Entertainment des E30 touring legten die Macher kostenintensiv Hand an und werteten die Anlage mit JL- und Alpine-Teilen auf. Angesichts des wahrhaft aufwändigen und teuren Umbaus, lässt sich auch der Einbau einer Alarmanlage im BMW M3 E30 touring durchaus rechtfertigen. Fazit: Endlich Kofferraum im M3!

Mehr zum Thema: V10 im BMW M3

Alexander Koch