Audi A4 B9 (2015): Preis & Motoren Neuer A4 zum Preis ab 31.650 Euro

von Alexander Koch 24.04.2017
Eckdaten
Bauzeitraumab 2015
AufbauartenLimousine/Kombi
Türen4/5
Abmessungen4726/1842/1427 mm
Leergewicht1320 kg
AntriebsartenFrontantrieb/Allrad
Getriebeartenmanuell/Automatik
KraftstoffartenBenzin/Diesel/Erdgas
AbgasnormEuro 6
Grundpreis31.650 Euro

Die nächste Generation des Audi A4 (2015) namens B9 startet zum Preis von 31.650 Euro und ist dann als Limousine mit dem 1,4-Liter-TFSI und 150 PS ausgestattet. Alle Informationen zu den Preisen und Motoren!

Im Herbst 2015 feierte die B9-Generation des Audi A4 seine Premiere und war sofort als Limousine und als Avant erhältlich. Die A4-Limousine, mit dem 150 PS starken 1,4-Liter-TFSI ausgestattet, startet zum Preis von 31.650 Euro. Für die Kombi-Variante Avant müssen 1850 Euro draufgepackt werden, beim S4 Limousine starten die Preise des B9 bei 59.850 Euro. Im Vergleich zum Vorgänger ist der Audi A4 (2015) schlanker, moderner und effizienter geworden. 25 zusätzliche Millimeter Länge und 16 Millimeter mehr Breite lassen den A4 B9 (2015) satter auf der Straße stehen und sorgen außerdem für mehr Platz im Innenraum. Im Gegenzug sinkt das Leergewicht, dank der ausgeprägten Leichtbau-Bemühungen, je nach Version um bis zu 120 Kilogramm. Aber auch technisch hat der Audi A4 B9 (2015) vieles zu bieten: So ist die Liste helfender Fahrer-Assistenzsysteme so lang wie noch nie. Drei Assistenzpakete schnürt Audi, um die Entscheidungsvielfalt etwas einfacher zu halten. Wählt man alle drei, kann der A4 B9 (2015) selbstständig ein- und ausparken, im Stop-&-Go-Verkehr von alleine mitcruisen, hilft aktiv beim Umfahren unerwarteter Hindernisse und greift bremsend ein, wenn der Fahrer beim Abbiegen ein entgegenkommendes Fahrzeug übersieht. Zusätzlich gibt es einen Querverkehrassistenten, der beim Rückwärtsfahren die Umgebung checkt. Und auch wenn der A4 B9 (2015) schon in der Parklücke steht, haben die kleinen Helfer ein wachsames Auge auf die Insassen. Wer beim Ausstieg nicht auf herannahende Fahrzeuge achtet, wird notfalls von roten LEDs in der Türverkleidung gewarnt.

Fahrbericht b9 audi a4 2015 fahrbericht premiere limousine
Neuer Audi A4 B9 (2015): Erste Fahrt  

So fährt sich der neue A4

Fakten zum Audi A4 im Video:

 
 

Preis: Audi A4 B9 (2015) ab 31.650 Euro

Mindestens ebenso umfangreich ist die Optionsliste für das Infotainment im Audi A4 B9 (2015): Ordert man das in Verbindung mit dem größten MMI erhältliche "Virtual Cockpit", werden dem Fahrer die wichtigen Informationen über ein 12,3 Zoll großes Display angezeigt, das die analogen Rundinstrumente ersetzt. Zusätzlich sitzt auf dem Armaturenbrett ein feststehender Monitor mit allen MMI-Funktionen, der über den intuitiver gestalteten Dreh-Drück-Steller auf der Mittelkonsole bedient wird. Für das Amüsement der vier Mitfahrer im A4 B9 (2015) sorgt beispielsweise der LTE-Hotspot mit Anschlussmöglichkeit für bis zu acht mobile Geräte, oder auch gleich das neue Audi Tablet - eine Art iPad mit Anschluss an die Boardelektronik. Damit können sich die hinteren Passagiere einfach per Kopfhörer (oder gleich über die B&O-Anlage mit 19 Lautsprechern und 3D-Klang) einen Film ansehen, aber auch eine neu geplante Route direkt an den Fahrer des Audi A4 B9 (2015) schicken. 

 

Motoren im A4 B9 (2015) von 122 bis 354 PS

Im A4 B9 (2015) stehen fünf verschiedene Turbodiesel zur Wahl, vom 122 PS starken Zweiliter-TDI bis hin zum 272 PS starken Dreiliter-V6-TDI, der seine Kraft von 600 Newtonmeter an alle vier Räder schickt und in 5,3 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigt. Auf Seite der Benziner verbaut Audi im A4 B9 (2015) neben erwähntem 1,4-Liter-Motor zwei Ausbaustufen des bekannten Zweiliter-TFSI mit 190 und 252 PS sowie einen Dreiliter-V6-TFSI mit 354 PS im vorläufigen Topmodell S4. Die Kraftübertragung erfolgt bei den Vierzylinder-Dieseln und allen Benzinern standardmäßig über ein neu entwickeltes Sechsgang-Schaltgetriebe. Wer jedoch lieber beide Hände am Lenkrad behält, kann auf das ebenfalls neue Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe zurückgreifen. Der große Top-Diesel wird serienmäßig mit einer Achtgang-Wandlerautomatik offeriert. Wie bei Audi üblich, ist beim A4 B9 (2015) Frontantrieb der Standard. Allrad alias quattro gibt es für den stärksten Benziner und alle Diesel ab dem Zweiliter-TDI mit 190 PS. Ein Mittendifferenzial verteilt dabei im normalen Fahrbetrieb 60 Prozent der Antriebskraft auf die Hinterachse, bei Bedarf kann jedoch bis zu 70 Prozent der Kraft nach vorn und 85 Prozent nach hinten deligiert werden.

Fahrbericht Audi S4 Avant
Neuer Audi S4 Avant B9 (2016): Erste Fahrt  

V6-Turbo im Audi S4 Avant

Tags:

Wirkaufendeinauto

Auto bewerten & verkaufen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.