VW Amarok im Scorpions-Look Stachel-Amarok für Scorpions-Gittarist

18.05.2011

Wenn Rocker Visionen haben, sind sie meist extravagant – so auch die von Scorpions-Gitarrist Rudolf Schenker

Während der Amarok-Präsentation in Argentinien zu Beginn des Jahres, phantasierte der Musiker über einen Stachel, den die Konstrukteure dem VW-Pick-up verpassen sollten. Gesagt, getan: Extra für Schenker wurde eine Amarok-Version im Skorpionlook gebaut.

"Wir hielten es zunächst für eine Hirngespinst, als uns gesagt wurde, wir sollten einen VW Amarok in einen Skorpion umbauen“, berichtet Dirk Seifried, Leiter technischer Service Werkzeugbau bei Volkswagen in Braunschweig. Doch Idee überzeugte schließlich die Verantwortlichen bei Volkswagen, der ehemaliger Prototypenentwickler Seifried bekam den Auftrag.

Immer aktuell: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Um den VW Amarok Highline mit 2,0-Liter-TDI-Motor und 163 PS in ein Reptil zu verwandeln, machten die Konstrukteure Überstunden und verzichteten auf ihren Urlaub. Der so fertiggestellte Stachel hinter der Doppelkabine des Pick-up lässt sich automatisch ausfahren und wird von über 100 LEDs hell erleuchtet. Damit auch die „Reflexsilber Metallic“-Serienlackierung rockergerecht wird, gab Volkswagen den Scorpion-Amarok in die Airbrush-Werkstatt von Andreas Niedergesäß nach Cottbus. Sie verpasste dem Allrounder innerhalb von drei Wochen den richtigen Anstrich.

Um das „Geheimprojekt Scorpions-Amarok“ nicht schon vor Veröffentlichung auffliegen zu lassen, ging der Pick-up stets unter einer Plane auf Reisen. Auch der künftige Eigentümer bekam den Straßen-Skorpion erst jetzt zu Gesicht. „Das ist mit Abstand das coolste Fahrzeug, dass ich je gesehen habe, Rock’n’Roll auf vier Rädern“, zeigte sich Rocker Schenker von seinem neuen Gefährt begeistert.
mg

AUTO ZEITUNG

Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 93,92
Sie sparen: 30,07 EUR (24%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.