Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Opel Agila und Mitsubishi Colt im Vergleichstest

Minivans

Kürzer als vier Meter, aber Platz für vier, dazu flotte Motoren mit kleinem Durst. Wer passt besser in unsere Zeit? Der Opel Agila oder der gerade erst geliftete Mitsubishi Colt?

Wo er ist, der oft gesuchte automobile Fortschritt, zeigt immer wieder deutlich die Begegnung mit modernenKleinwagen. Trotz kompakter Abmessungen sind sie keine engen Kisten, sondern bieten Komfort und Fahrspaß und lassen sich das alles nicht gar zu teuer bezahlen – wie der Mitsubishi Colt 1.3 und der Opel Agila 1.2.

Karosserie

Der kleine Opel, der baugleich auch als Suzuki Splash verkauft wird, ist 20 Zentimeter kürzer und auch schmaler als der Mitsubishi. Das merkt man im Innenraum deutlich: Wo im Agila die Ellbogen schon aneinanderstoßen, ist im Colt deutlich mehr Luft. Und hinten stellen auch lange Beine kein Problem dar, während erwachsene Mitfahrer im nett gestylten Opel schon ihre Knie in die Vordersitzlehnen bohren.

Verdrehte Welt dafür beim Blick in den Kofferraum. Hier hat der Kleine aus Rüsselsheim mit 225 Liter Minimalvolumen die Nase vorn. Der Stauraum des Mitsubishi ist mit nur 186 Litern erheblich kleiner. Die verschiebbare Rücksitzbank fiel bei der Modellpflege weg, so dass für mehr Volumen nur das Umklappen der Sitze bleibt. Das gelingt zwar nicht so leicht wie beim Opel mit seiner „Eine Hand, ein Handgriff“-Kinematik, da Sitzfläche und Lehne geklappt werden müssen, wenn eine ebene Ladefläche gewünscht wird. Doch variabler ist der Colt ohne Frage. Denn schon in der Basisausstattung Inform lassen sich auch die Vordersitzlehnen flachlegen.

Weit entfernt vom Kleinwagen alter Schule ist bei beiden das Sicherheitsniveau: Vier Airbags sind Serie, Kopfairbags und ESP können bei beiden dazugekauft werden, wobei Mitsubishi hier einen attraktiven Paketpreis inklusive Scheibenbremsen an den Hinterrädern macht. Abgesehen von der unterentwickelten Übersichtlichkeit sind Colt und Agila leicht zu bedienen und zu handhaben. Im Detail ist
der Opel besser verarbeitet.

KarosserieMax. PunkteMitsubishi Colt 1.3Opel Agila 1.2
Raumangebot vorn1006663
Raumangebot hinten1004840
Übersichtlichkeit704547
Bedienung/ Funktion1007270
Kofferraumvolumen100813
Variabilität1005040
Zuladung/ Anhängelast802623
Sicherheit1505047
Qualität/ Verarbeitung200108112
Kapitelbewertung1000473455
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Mitsubishi Colt 1.3

PS/KW 95/70

0-100 km/h in 11.10s

Vorderrad, 5 Gang manuell

Spitze 180 km/h

Preis 13.490,00 €

Opel Agila 1.2

PS/KW 86/63

0-100 km/h in 11.90s

Vorderrad, 5 Gang manuell

Spitze 175 km/h

Preis 14.020,00 €