Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Erster Fahrbericht: Mazda MX-5 (ND) - puristisches Roadster-Feeling

Reinheitsgebot

Mazda MX-5
Technische Daten

Motor4-Zylinder, 4-Ventiler, Direkteinspritzung
Hubraum1.496 cm³
Leistung96 kW / 131 PS bei 7.000/min
Max. Drehmoment150 Nm bei 4.800/min
Getriebe6-Gang, manuell
AntriebHinterrad
L / B / H3.915 / 1.730 / 1.235 mm
Radstand2.315 mm
Leergewicht1.000 kg
EU-Verbrauch5,9 l/100 km
CO2-Ausstoß139 g/km
Grundpreis23.000 €

Das Cockpit präsentiert sich mit seinem zentralen großen Tacho und den symmetrisch dazu angeordneten Instrumenten für Drehzahl und sonstigen Displays so schnörkellos und angenehm aufgeräumt wie das ganze Auto. Mit Druck auf den Starterknopf nimmt die Einstiegsmotorisierung unauffällig brabbelnd ihren Betrieb auf: Der 1,5-Liter-Vierzylinder mit Benzin-Direkteinspritzung ist ein Kind der modernen SKYACTIV-Generation und in seinen Grundzügen aus dem Mazda3 bekannt. Für den Einsatz im Volksroadster änderte der mit 13,0:1 relativ hoch verdichtende Vierzylinder jedoch nicht nur seine Einbaulage von quer auf längs, sondern wurde komplett neu abgestimmt. Das betrifft nicht nur die Motorelektronik, sondern auch Ansaugbereich sowie die Abgasanlage.

Der quirlige Mazda MX-5 2015 überzeugt im Fahrbericht

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Einerseits entwickelt der 1,5-Liter bereits 90 Prozent seines maximalen Drehmoments (150 Nm) schon bei 2800 Touren. Dennoch dreht der quirlige Japaner locker bis über 7000 Touren, wo er dann auch seine maximale Leistung von 131 PS auf die Hinterräder schickt. Leistungsmäßig operiert man somit zwar am untersten Rand des Sportwagensegments, der Fahrfreude tut das aber keinen Abbruch, zumal der MX-5 etwa 100 kg abgespeckt hat und nun auf ein Leergewicht von etwa 1000 kg kommt.

Flott flutscht der Sechsgang-Hebel durch die klar und präzise definierten Schaltgassen, immer häufuger ertappt man sich bei der allzu leichtfüßigen Jagd nach hohen Drehzahlen. Dabei ist das eigentlich gar nicht nötig, denn bereits ab 2000 Umdrehungen stellt der 1,5er genug Kraft zur Verfügung, auch ohne Turbolader oder Kompressor. Im späteren Serientrimm soll sich der Normverbrauch knapp unter sechs Liter einpendeln, was einem CO2-Ausstoß von 139 g/km entspricht.

Seinen Ruf als leichtfüßige, auf das Wesentlichen reduzierten Fahrmaschine verteidigt der neue MX-5 mit ausgesprochener Fahrpräzision, vermittelt durch eine überaus präzise und direkt übersetzte Lenkung sowie ein Fahrwerk, das einen stets über den aktuellen Fahrzustand informiert. Stabil zieht der Roadster seine Bahn, lässt sich auch durch Bodenwellen kaum aus der Fassung bringen. Hinzu kommt eine gut dosierbare Bremse sowie eine insgesamt nicht zu straffe Abstimmung der Feder-Dämpfer-Einheiten. Optional soll es später auch ein etwas härter ausgelegtes Sportfahrwerk geben. Dass man trotz des puristischen Konzepts nicht auf aktuelle Assistenzsysteme (meist gegen Aufpreis) und modernes Infotainment verzichten muss, spricht für den Roadster. Auch seine Preiswürdigkeit hat sich der Mazda bewahrt.

Wer sind die wichtigsten Wettbewerber?
Unter der Berücksichtigung des Preises gibt es eigentlich derzeit keinen direkten Wettbewerber. Konzeptionell vergleichbar aber teurer sind Audi TT Roadster, BMW Z4 und Porsche Boxster. Recht nahe auch im Preis kommt dem MX-5 der Mini Roadster.

Wer soll den Mazda MX-5 kaufen und was kostet er?
Die hier vorgestellte Einstiegsversion mit 131 PS dürfte bei etwa 23.000 Euro starten. Die stärkere Variante mit 165 PS starker 2,0-Liter-Maschine wird wahrscheinlich gut 2000 Euro teurer sein. Kaum ein anderes Fahrzeug bietet soviel Sportwagen-Flair zu diesem Preis. Schade nur, dass die allgemeine Cabrio-Flaute auch die so unterhalsame Gattung Roadster trifft. Hoffentlich wird vor diesem Hintergrund der Mut belohnt, mit dem Mazda an die Entwicklung des komplett neuen MX-5 herangegangen ist. Jedenfalls ist der MX-5 mehr denn je eine Empfehlung für alle, die ein Herz für offene Sportwagen haben.

Wann ist der Mazda MX-5 zu kaufen?
Der Marktstart steht noch nicht fest, wird wahrscheinlich Ende August/Anfang September sein.
 

Weitere Fahreindrücke vom Mazda MX-5 2015 lesen Sie in der nächsten AUTO ZEITUNG.

Jürgen Voigt