Sommerreifen-Test (2017): Dimension 215/55 R 17 Aktueller Sommerreifen-Test

von AUTO ZEITUNG 30.03.2017
Inhalt
  1. Zehn Sommerreifen (215/55 R 17) im Test 2017
  2. Michelin-Reifen gewinnt den Test
  3. Falken als Schlusslicht im Reifentest
  4. So testen wir Sommerreifen
  5. Updates für die getesteten Reifen

Weil auch in der anstehenden schönen Jahreszeit Regen droht, haben wir zehn Sommerreifen der Dimension 215/55 R 17 auf ihre Leistungsfähigkeit bei Nässe und Trockenheit geprüft – nicht alle sind rundum empfehlenswert. Hier die Ergebnisse des Sommerreifen-Tests 2017 mit allen Details in der Bildergalerie.

Seit dem VW-Abgasskandal und dem Bekanntwerden von manipulierten Testreifen ist das Vertrauen in die Auto- sowie die Reifenindustrie massiv gestört. Auch wir haben darauf reagiert und stellen ab sofort unser Testverfahren um. Das gilt auch schon für den Sommerreifen-Test 2017 (Dimension 215/55 R 17): Untersucht wird nur noch, was zum Zeitpunkt des Tests im Handel verfügbar ist. Basta. Damit entgehen uns zwar einige Neuheiten der Reifen-Branche, deren Performance wir in der Vergangenheit durch Nachtests verifiziert haben. Doch nur so können wir wirklich garantieren, dass wir genau das testen, was Sie auch tatsächlich im Laden erhalten. Wir kaufen die Produkte verdeckt ein, achten aber darauf, dass wir keine Ladenhüter oder B-Sortierung bekommen. Es kann jedoch passieren, dass die Reifen bis zur Veröffentlichung überarbeitet oder durch ein Nachfolge-Modell ersetzt werden. So passiert bei den Kandidaten von Bridgestone und Conti: Den getesteten Turanza T001 gibt es aktuell nur noch in Restbeständen, die Produktion endete mit DOT 2816, wobei die ersten zwei Ziffern für die Kalenderwoche und die Folgezahlen für das vergangene Jahr stehen. Inzwischen (seit DOT 4316) bietet Bridgestone den Turanza T001 EVO an, der dank einer neuen Mischung eine bessere Nässe-Griffigkeit aufweisen soll. Beim Conti-Testprofil haben die Entwickler gerade die sechste Generation auf den Markt gebracht. Allerdings wird die von uns getestete Größe noch eine ganze Weile als ContiPremiumContact5 weitergebaut. Hier erfolgt der Modellwechsel erst später.

So klappt der Reifenwechsel (Video):

 
 

Zehn Sommerreifen (215/55 R 17) im Test 2017

Laut Hersteller handelte es sich bei den Test-Gummis von Hankook um eine sehr frühe Charge des Produkts. Unsere Pneus entsprachen noch den Vorgaben, die ursprünglich für die Erstausrüstung ausgegeben wurden. Das konnten wir jedoch am Reifen selbst nicht erkennen – ebenso wenig wie Sie es könnten. Hankook verspricht aber, für den Ersatzmarkt bereits eine Mischung zu verwenden, die mehr Nasshaftung generiert. Das gilt für Reifen aus chinesischer Produktion ab DOT 4016. Mittlerweile wird der  Ventus Prime 3 für den europäischen Markt in Ungarn produziert. Auch diese Pneus nutzen die neue Mischung (ab DOT 3416). 

Ratgeber Reifengröße ermitteln: So geht's
Reifengröße ermitteln: So geht's  

Passende Reifengröße ermitteln!

 

Michelin-Reifen gewinnt den Test

Ohne jegliche Einschränkung tritt indes der Michelin Primacy 3 zum Test an und holt sich den Sieg. Auf Nässe gibt er sich keine Blöße und erzielt unterm Strich das zweithöchste Zwischenergebnis. Wird die Straße trocken, dreht der Franzose erst richtig auf und beweist einen enorm hohen Grip, der ihm maximale Fahrsicherheit sowie die kürzesten Bremswege sichert. Jedoch fällt sein Rollwiderstand relativ hoch aus. Mit besonders effizientem Abrollen glänzt der Vredestein, und auch die Profile von Bridgestone, Goodyear, Hankook und Pirelli haben einen niedrigen Rollwiderstand. Und da der Pirelli nur im Kurven-Aquaplaning patzt, landet er insgesamt auf dem dritten Platz, den er sich mit dem Goodyear teilt. Der Goodyear bewegt sich zwar träge, bleibt aber stets auf der sicheren Seite und schafft den kürzesten Bremsweg auf Nässe. Auf Rang zwei landet der Conti, der auf Nässe die beste Beherrschbarkeit bietet und auch im Trockenen gute Resultate erzielt. Fünfter wird der Nokian, der bei drohendem Längs-Aquaplaning die geringsten Reserven hat, dafür aber mit einem sehr hohen Grippotenzial im Nass-Handling auftrumpft. Sein Rollwiderstand ist allerdings der höchste im Feld.

 

Falken als Schlusslicht im Reifentest

Die Pneus von Hankook (sechster Platz) und Bridgestone (siebter Rang) verpassen unsere Empfehlung knapp, sollen aber inzwischen mehr Nasshaftung bieten, während die Produkte von Avon und Vredestein größere Mankos zeigen: Der Avon ZV7 baut zu wenig Grip auf trockener Straße auf und kommt bei Nässe nicht über mittelmäßige Resultate hinaus. Auch der Vredestein Ultrac Satin hadert mit Regen und verzeichnet den längsten Trocken-Bremsweg. Mit fast 60 Meter Nass-Bremsweg (40 km/h  Testgeschwindigkeit gegenüber dem Goodyear) bleibt dem Falken nur noch der letzte Rang. Die detaillierten Ergebnisse der einzelnen Test-Reifen stellen wir in der Bildergalerie vor.

So wird die Profiltiefe der Reifen geprüft (Video):

 
 

So testen wir Sommerreifen

Um Manipulationen zu verhindern, kaufen wir die Testreifen in üblichen Mengen verdeckt im Fachhandel ein. Dadurch können wir nur testen, was im Herbst 2016 bereits verfügbar war. Eventuelle Änderungen der Produkte erläutern wir weiter unten. Anders als beim Prüfverfahren für das EU-Reifenlabel messen wir sämtliche Reifen unter absolut identischen und praxisnahen Bedingungen. Nur so lassen sich die Werte untereinander vergleichen. Ebenfalls abweichend zum Label-Wert ermitteln wir das Geräusch mit dem gleichen Fülldruck und identischer Beladung – sowie demselben Auto. Subjektive Beurteilung der Beherrschbarkeit nahe der Haftgrenze durch unsere routinierten Testprofis.

 

Updates für die getesteten Reifen

Avon: Ohne Änderung. Bridgestone: Das Test-Profil wird durch die überarbeitete Version T001 EVO abgelöst, die eine bessere Nasshaftung bieten soll (Label: C/A/71). Continental: Ohne Änderung, der neu entwickelte PremiumContact6 wird in dieser Dimension vorläufig noch nicht angeboten. Falken: Ohne Änderung. Goodyear: Ohne Änderung. Hankook: Ab DOT 3416 (Made in Hungary) bzw. DOT 4016 (Made in China) mit einer für den Ersatzmarkt optimierten Konstruktion/Mischung. Michelin: Ohne Änderung. Nokian: Ohne Änderung. Pirelli: Ohne Änderung. Vredestein: Ohne Änderung.

Reparatur & Wartung Reifendruck überprüfen: Tipps
Reifendruck regelmäßig prüfen: Tipps beachten!  

Richtiger Reifendruck spart bares Geld

Reifen im Format 215/55 R 17 passen auch auf:

  • Audi A6, Q2
  • DS 4, DS 5
  • Fiat 500X
  • Ford C-Max, Grand C-Max, Focus
  • Honda HR-V
  • Kia Optima, Soul
  • Mazda 6
  • Nissan Juke
  • Opel Ampera (A), Insignia
  • Peugeot 408, 508
  • Renault Laguna, Latitude
  • Seat Ateca
  • Subaru Forester, Outback
  • Suzuki SX 4 S-Cross, Vitara
  • Toyota Avensis, Mirai, Verso
  • VW Beetle, Passat, Touran

Autoren: Paul Englert, Martin Urbanke

Tags:
Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.