Smart Fortwo: Umbau zum Offroader Ein Smart(er) Dreckwühler

03.08.2016

Ein Geländewagen muss klein, leicht und wendig sein? Bitte, das alles ist der Smart Fortwo. Ein Ukrainer wagte sich an den Umbau und verwandelte den Smart in einen quirligen Offroader.

Der Smart Fortwo ist ein Cityflitzer, steht für enge Innenstädte und ätzende Parkplatzsuche – gerne auch mal als "Großstadtdschungel" bezeichnet. Doch bringt der schmale, kleine und wendige Smart Fortwo der ersten Generation tatsächlich auch beste Dschungel- und Offroadqualitäten mit. Schließlich bildet er mit seinen kurzen Überhängen und dem geringen Gewicht die perfekte Basis für einen Geländewagen. Dass der Gedankengang tatsächlich funktionieren kann, zeigt der Besitzer dieses Smart Fortwo.

 

41 Diesel-PS im Offroad-Smart

Der 29-jährige Ukrainer baute den Smart mit Teilen von VW, Honda und Mitsubishi zum Geländewagen um. Höhergelegtes Fahrwerk, Offroad-Reifen und ausgeschnittenen Kotflügeln sei Dank, wühlt sich der Smart Fortwo mit einer verblüffenden Leichtigkeit durch die russischen Wälder. Der Antrieb? Nach wie vor der 0,8 Liter große Diesel mit 41 PS. Angesichts des Gewichts von rund 800 Kilogramm des Smarts wahrlich ausreichend.

Mehr zum Thema: Autokonexion tunt Smart Fortwo

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 77,19
Sie sparen: 46,80 EUR (38%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,89 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.