Porsche 911 Carrera/718 Boxster/Cayman: Rückruf (2017) 16.400 Porsche in die Werkstätten

von Lena Reuß 31.01.2017

In einem Rückruf bei Porsche werden rund 16.400 911 Carrera, 718 Boxster und 718 Cayman in die Werkstätten beordert. Der Grund ist eine Vorsichtsmaßnahme wegen möglicher Defekte an der Verschraubung von Kraftstoffsammelrohren.

Autobauer Porsche ruft weltweit insgesamt 16.429 Fahrzeuge zurück in die Werkstätten. Grund für die Maßnahme sind Ausbesserungen an fehlerhaften Schrauben an den Kraftstoffsammelrohren. Den Zuffenhusenern zufolge bestehe die Gefahr, dass sich die Verschraubungen lösen. Daher werden die Schrauben vorsichtshalber ersetzt. Der Autobauer betont jedoch, dass es sich dabei um eine reine Vorsichtsmaßnahme handele. Von dem Rückruf betroffen sind die Porsche-Modelle 911 Carrera, 718 Boxster und 718 Cayman. Allein in Deutschland sind das 2576 Fahrzeuge. Die Halter werden jetzt von ihrem zuständigen Porsche-Partner informiert und um die Vereinbarung eines Termins in der Werkstatt gebeten. Der Service ist für die Porsche-Besitzer kostenlos.

Porsche-Modellpalette bis 2016 im Video:

 

Tags:
Philips Autostaubsauger
UVP: EUR 104,99
Preis: EUR 85,89 Prime-Versand
Sie sparen: 19,10 EUR (18%)
Auto Hundedecke
UVP: EUR 50,99
Preis: EUR 34,99 Prime-Versand
Sie sparen: 16,00 EUR (31%)
Autobatterie-Ladegerät
 
Preis: EUR 69,86 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.