Mercedes 190 E 2.3-16: Jubiläum für Nardo-Rekorde von 1983 Rasanter Dauerlauf

12.08.2013

Mercedes feiert 30 Jahre Nardo-Rekorde mit dem 190 E 2.3-16, der 50.000 Kilometer in absoluter Rekord-Zeit zurücklegte

Die Sonne brennt gnadenlos, Schatten sucht man vergebens: Die Rennstrecke von Nardo im Süden Italiens ist nicht unbedingt der ideale Ort für Erholungssuchende, aber das 12,6 Kilometer lange Oval ermöglicht seit Jahrzehnten das Aufstellen von Hochgeschwindigkeitsrekorden – wo sonst kann man mehrere Stunden am Stück höchste Geschwindigkeiten fahren?

 

Mercedes 190 E 2.3-16: Jubiläum für Nardo-Rekorde von 1983

Im Sommer 1983 hat Mercedes-Benz die Teststrecke gewählt, um Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit des Mercedes 190 E 2.3-16 vor dessen Debüt auf der IAA im Herbst unter Beweis zu stellen. Vom 11. bis 21. August bevölkerten die Schwaben das Oval und nutzten die Gelegenheit, um bei Temperaturen von über 50 Grad im Fahrzeuginneren zahlreiche Rekorde aufzustellen.

In diesem Jahr jährt sich die Rekord-Serie zum 30. Mal, weshalb Mercedes voller Stolz an die Erfolge von damals erinnert. Mit einem seriennahen Fahrzeug wurde in 201 Stunden, 39 Minuten und 43 Sekunden eine Distanz von 50.000 Kilometer zurückgelegt – das entspricht trotz Tankstopps und Fahrerwechseln beinahe der Höchstgeschwindigkeit von rund 250 Kilometern pro Stunde.

Erreichbar wurde diese Geschwindigkeit durch einige Modifikationen am Fahrzeug: Für den Rekord in Nardo nicht benötigte Komponenten, beispielsweise die Servomotorunterstützung der Lenkung und auch der dank konstant hoher Geschwindigkeit nicht erforderliche Lüfter vor dem Kühler, wurden vor der Rekordfahrt entfernt. Außerdem wurde die Karosserie aerodynamisch optimiert, um den Luftwiderstand so gering wie möglich zu halten.

Weil der 2,3 Liter große Vierzylinder-Motor bei der Rekordfahrt in Nardo praktisch nur bei Drehzahlen im Bereich von 6.000 Umdrehungen arbeiten musste, wurden Einspritzanlage und Zündung der zu erwartenden Belastung angepasst. Einfluss auf die Spitzen-Leistung von 185 PS – genau wie bei den späteren Serienfahrzeugen – hatten diese Modifikationen aber nicht.

Gewissermaßen auf dem Weg zum absoluten Rekord für das Zurücklegen einer Distanz von 50.000 Kilometern stellten die insgesamt drei Exemplare des Mercedes 190 E 2.3-16 auch noch absolute Rekorde für 25.000 Kilometer und 25.000 Meilen sowie nicht weniger als neun internationale Klassenrekorde für Automobile mit 2,0 bis 3,0 Liter großen Ottomotoren auf – ohne Zweifel ein guter Grund, um 30 Jahre später erneut an das Rekord-Festival in Italien zu erinnern.

Benny Hiltscher

Tags:
Thermoelektrische Kühlbox 12V
UVP: EUR 67,95
Preis: EUR 26,39 Prime-Versand
Sie sparen: 41,56 EUR (61%)
PowerDrive Ladegerät
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Bluetooth Receiver
 
Preis: EUR 13,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.