Chevy Camaro/Ford Mustang/F-150: Lustige Golfcarts Coole Golfcarts im Auto-Design

27.10.2016

Die US-Firma Caddyshack hat ihren Golfcarts einige optisch einzigartige Outfits spendiert. Als Chevrolet Camaro, Ford Mustang oder F-150 SVT Raptor in Miniatur geht es auf den Golfkurs.

Warum muss denn ein Golfcart immer dröge sein? Da guter Stil in diesem Sport immer noch hoch geschätzt wird, will man neben professioneller Ausrüstung, Polohemd und passendem Schuhwerk natürlich auch ein angemessenes Gefährt auf den Rasen führen. So jedenfalls dachte die kalifornische Firma Caddyshack und besorgte sich von den Herstellern die Lizenz, ihre Golfcarts zukünftig im Stile kultiger Pickups oder Pony Cars optisch etwas aufzumöbeln. Herausgekommen ist ein Sortiment, dass irgendwo zwischen Größenwahn und Coolnes anzusiedeln ist. Neben dem auf putzige zweieinhalb Meter zusammengeschrumpften Ford Mustang 2016 und dem Miniatur-Truck F-150 SVT Raptor, können interessierte Kunden so zum Beispiel auch winzige Nachbauten von Ford Shelby GT500 und Shelby Cobra aufs Grün führen. Für den neuesten Zugang im Golfcart-Segment stand ein 2017er Chevrolet Camaro Pate und macht die Miniaturversion damit gleich zum ersten elektrischen Chevy Camaro überhaupt. Leider hinkt er mit seinen 31 km/h Top-Speed dem Original etwas hinterher. Nichtsdestotrotz bringt der Golfcart-Camaro alles mit, was das Golfer-Herz begehrt: eine herausnehmbare Windschutzscheibe und eine Halterung für das Equipment.

 

Golfcarts im Design von Kult-Autos

Den Ford-Carts wurde mittels Fiberglas-Anbauteilen die Karosserie der großen Vorbilder draufgepackt, was auf den ersten Blick zwar unfreiwillig komisch, aber irgendwie auch ziemlich lässig daherkommt. Denken Sie doch nur an die Blicke Ihrer Mitspieler, wenn sie mit einem knallroten Golf-Hengst aus dem Modelljahr 2016 über den 18-Loch-Kurs brettern. Da dürfte schon vom Zuschauen der ein oder andere Ball versemmelt werden. Alle Carts sind beliebig ausrüstbar und können für bis zu 6 Personen modifiziert werden, die Farbpalette orientiert sich an den klassischen Lackierungen der Vorbilder – ein echter Hingucker. Preislich liegen die Mini-Rambos bei umgerechnet 14.300 Euro, sind also alles andere als Schnäppchen. Zum Vergleich: So ein echter Ford Mustang kostet in den USA gerade mal das Doppelte.

Mehr zum Thema: Mercedes Golf Car

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.