Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Maserati Quattroporte Sport GT S

Eins, zwei, Dreizack

Als Sport GT S darf der noble Maserati Quattroporte auch in der schicken Farbe Rosso Mondiale vorfahren

Eckdaten
PS-kW439 PS (323 kW)
AntriebHinterrad, 6-Stufen-Automatik
0-100 km/h5.10 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit285 km/h
Preis133.310,00 €

Die Farbe kostet lässige 2380 Euro Aufpreis. Aber das macht bei einem Grundpreis von 133 310 Euro dann auch keinen so großen Unterschied mehr aus. Dafür ist der Quattroporte Sport GT S der einzige Viertürer mit dem Dreizack, der dieses leuchtende Rot ungestraft tragen kann. Für die weniger sportlichen Quattroporte Varianten empfehlen wir Grigio Alfieri oder Blue Nettuno. Der neue Sport GT S – er ersetzt den bisherigen GTS – ist die sportliche Speerspitze der Quattroporte-Palette. Die besteht jetzt fein abgestuft aus Quattroporte (400 PS), S (430 PS) und dem Neuen, dessen 4,7-Liter-V8 440 PS leistet.

Der Klappenauspuff klingt unverschämt gut

Worum man bei Maserati kein großes Aufhebens macht: Der Sport GT S bedeutet beim Viertürer auch das Ende der Transaxle-Plattform mit automatisiertem Duo-Select-Getriebe. Anders als sein Vorgänger trägt er seine Wandlerautomatik brav vorn am Schwungrad. Damit ist der Gran Turismo S der letzte überlebende Maserati mit dem Getriebe an der Hinterachse.

Für den GT S heißt das freilich nichts Schlechtes. Er behält seine leicht hecklastige Gewichtsverteilung, und die ruppigen Schaltmanöver haben noch nie so gut zu seinem noblen Flair gepasst. Das kann die Automatik viel besser. Sie lässt sich sehr fein über die großen Schaltwippen bedienen und enthält sich zudem – Porsche aufgepasst – im manuellen Modus jeglicher Kickdown-Einmischerei. Will sagen: Es gibt kein eigenmächtiges Hoch- oder Herunterschalten.

Was bleibt noch zu sagen: Vielleicht, dass die Federungseigenschaften durch die 20-Zöller und das tiefergelegte Sportfahrwerk nicht besser geworden sind. Und dass der Klappenauspuff nach Betätigen der Sporttaste unverschämt gut, jedoch auch unverschämt laut klingt. Aber wer kann das einem roten Maserati schon übelnehmen?
Heinrich Lingner

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Maserati Quattroporte Sport GT S

PS/KW 439/323

0-100 km/h in 5.10s

Hinterrad, 6-Stufen-Automatik

Spitze 285 km/h

Preis 133.310,00 €