Maserati Quattroporte

Erstmals erschien 1963 eine viertürige Reiselimousine der Oberklasse von Maserati, der Maserati Quattroporte. Die Italiener stellten in puncto Dynamik, Motorleistung und Agilität die bekannten Luxusmodelle anderer Hersteller in den Schatten. Bis heute verfolgt Maserati mit dem Quattroporte höchste Ansprüche. Im Basismodell steckt ein 4,2-Liter-V8 mit 400 PS – in der 2009 in Genf gezeigten Ausführung Sport GTS erstarkt der Quattroporte auf 440 PS. Der Preis für den italienischen Luxus beginnt bei 114.320 Euro.

Viertürige Sportwagen: Neuer Aston Martin Rapide im Vergleichstest
Auto Vergleichstest

Neuer Aston Martin Rapide im ersten Vergleich

Der neue Aston Martin Rapide tritt im ersten Vergleich gegen Porsche Panamera S und Maserati Quattroporte S an. Welche sportliche Luxuslimousine liefert die besseren Ergebnisse?