Toyota Prius rammt Brabus G500 4x4²: Crash Hier schubst ein Prius die G-Klasse um

von Julian Islinger 25.10.2017

In London rast ein Toyota Prius an einer Kreuzung in eine getunte G-Klasse von Brabus. Eigentlich klar, wie die Sache ausgeht. Doch der brutale G500 4x4² scheint nicht ganz so standfest zu sein, wie man zunächst vermutet hätte. 

Wer kommt glimpflicher davon? Wenn ein Toyota Prius in einen Brabus G500 4x4² crasht, dann würden die meisten wohl ohne zu Zögern auf die G-Klasse wetten. Und das wäre im ersten Moment auch ein nachvollziehbarer Gedanken, denn was bitte könnte so einen Stahlbunker auf vier (allradangetriebenen) Rädern im Wert von 226.100 Euro schon groß aus der Bahn werfen? Nun, in diesem Fall wäre der Wetteinsatz futsch, denn ein kurioser Vorfall (bzw. Unfall) aus London gibt jetzt die Antwort auf den Ausgang eines solchen Zusammentreffens. Dort ist nämlich tatsächlich ein Prius von Uber in einen Brabus G500 4x4² gedonnert – und hat diesen kurzerhand in eine mehr oder weniger stabile Seitenlage befördert! Und die bekam dem 500 PS starken Bottroper Wüsten-Spielzeug für Superreiche überhaupt nicht gut.

 

Crash: Prius legt Brabus G500 auf die Seite

Wie das Video des Youtube-Bloggers "Swag Supercars" zeigt, hat es den sonst so unkaputtbar wirkenden Brabus G500 4x4² ganz schön erwischt. Die Fahrerkabine der getunten G-Klasse sieht nach dem Aufrichten durch die Polizei ein wenig so aus wie eine Ziehharmonika, A-Säule und Dach sind stark in Mitleidenschaft gezogen. Überhaupt ist die Vorstellung, dass ein 1400 Kilo leichter Prius-Stromer den drei Tonnen schweren Brabus aus dem Gleichgewicht wirft, immer noch reichlich absurd. Man sieht die Bilder, möchte es aber trotzdem nicht glauben.  Im Vergleich mit der nun trapezförmigen G-Klasse sieht der Uber-Hybrid im Übrigen noch halbwegs in Ordnung aus. Gut, vorne ein bisschen eingedrückt, aber das war es dann auch schon. Und schenkt man dem Video von "Swag Supercars" Glauben, dann trifft den Prius-Fahrer auch keine Schuld, da der Brabus G500 4x4² eine rote Ampel überfuhr. Man möchte sich nicht ausmalen, wie der Crash ausgegangen wäre, hätte die G-Klasse stattdessen den Prius seitlich erwischt. In diesem Fall hatten die Fahrer allerdings Glück. Keiner der beiden wurde bei dem Unfall verletzt.

News Mercedes-Benz CLS63 AMG qualmt
In England driften Verkehrsrowdies durch London  

PS-Boliden drehen durch

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.