Mercedes G 500 4x4²: Tuning von Brabus G-Klasse extrem von Brabus

Brabus baut eine Mercedes G-Klasse zum Hammer-Offroader um. Die Power-Interpretation des riesigen Mercedes G 500 4x4² präsentiert sich mit ordentlich Leistung.

Schwarz, breit und verdammt böse: In Bottrop wurde von Mercedes-Tuner Brabus ein garantiert unübersehbarer Power-Offroader mit extrem viel Bodenfreiheit realisiert. Als Basis dient der Mercedes G 500 4x4² – also der um eine Achse verkürzte, aber dadurch kaum ziviler gewordene 6x6. Das Wüsten-Spielzeug für Superreiche ist ab Werk mit dem 4,0 Liter großen V8-Biturbo aus dem AMG GT ausgerüstet, lässt mit seinen 422 PS und 610 Newtonmeter Drehmoment aber noch genügend Spielraum für Leistungssteigerungen. Die Bottroper haben der G-Klasse nun 500 PS, 710 Newtonmeter Drehmoment und einen noch brutaleren Auftritt spendiert.

Brabus Mercedes G 500 4x4²: Extrem-Tuning

Frontschürzenaufsätze von Brabus machen die G-Klasse noch aggresiver, ein elektronisch ausfahrbares Trittbrett erleichtert den Einstieg. Für den Innenraum der aufgemotzten G-Klasse hat sich Brabus in der hauseigenen Sattlerei ein feines Programm ausgedacht, rote Kontrastnähte und Schriftzüge setzen auffällige Akzente zu schwarzem Leder und Alcantara. Natürlich dürfen auch einige Carbon-Blenden nicht fehlen. Brabus durfte dabei aus dem Vollen schöpfen, denn Geld dürfte für die meisten Besitzer des Mercedes G 500 4x4² keine Rolle spielen: Mit einem Grundpreis von 226.100 Euro ist der Extrem-Offroader ohnehin nur ein Fall für Menschen, die nicht jeden 500 Euro-Schein zweimal umdrehen müssen. Was der Brabus G 500 4x4² im Detail zu bieten hat, erfahrt ihr in unserer Bildergalerie.

Mehr zum Thema: Mercedes GLE von Brabus

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.