BMW M3/M4: Fehler an der Antriebswelle UPDATE! M3 und M4 in die Werkstatt

18.12.2015

Eine mangelhafte Schmierung der Antriebswelle kann zu Leistungsverlust führen. Daher holt BMW weltweit 84 Stück der Sportmodelle M3 und M4 in die Werkstatt. Gefahr für die Sicherheit besteht laut Hersteller zu keinem Zeitpunkt.

BMW ordert 84 verkaufte Exemplare seiner Sportmodelle M3 und M4 zurück in die Werkstatt, davon 42 in den USA. Ein fehlerhaft produziertes Teil der Antriebswellen kann zu überdurchschnittlichem Verschleiß und daher zu Leistungsverlust führen, erklärt der Hersteller auf Nachfrage von AUTO ZEITUNG. Gefahr für Verkehrstüchtigkeit oder Sicherheit besteht aber zu keinem Zeitpunkt, betont BMW. Außerdem, sagte ein BMW-Pressesprecher gegenüber AUTO ZEITUNG, seien in Deutschland nur 14 Modelle davon betroffen. Die Kunden seien schon informiert. Konkret betrifft es den zwischen dem 30. Mai und dem 2. September 2015 gebauten M3, das vom 3. Juli bis zum 11. September 2015 gefertigte M4 Coupé und das M4 Cabrio, das vom 29. Mai bis zum 4. August 2015 vom Band lief.

 

Reparatur betroffener M3 und M4 startet im Januar 2016

Ab dem 6. Januar 2016 holt BMW die betroffenen Autos in die Werkstatt, überprüft die Antriebswelle und tauscht sie – falls nötig – aus. BMW rief diese Baureihen in diesem Jahr schon einmal zurück: So bestellte BMW über 2000 Modelle des BMW 4er Cabrios wegen Airbagproblemen in die Werkstatt. Außerdem gab es Schwierigkeiten mit Benzinpumpen in den BMW 2er-, 3er- und 4er-Baureihen.

Mehr zum Thema: Defekter Top-Gear-Tester BMW M3 verkauft

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 65,15 Prime-Versand
Sie sparen: 58,84 EUR (47%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 21,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.