Auto-Konzepte und Illustrationen: 2017 (Update) Diese Autos wollen wir 2017 sehen

26.12.2016

Diese Autos wünschen wir uns für 2017! Tolle Ideen, die Zukunft aber leider unwahrscheinlich. Mit dabei: Alfa Giulia Shooting Brake, Mercedes O-Klasse, BMW i8 Procar, BMW M2 Shooting Brake und ein Baby-Bentayga. Wir zeigen die besten Auto-Konzepte für das neue Jahr!

Auto-Enthusiasten sind Träumer. Supersportwagen, Luxusschlitten oder die Topmotorisierung – mit dem eigenen Wagen geben sich nur die wenigstens zufrieden. Wer will es den Auto-Fans verdenken, schließlich ist das Geschäft kurzlebig, die Neuheiten faszinierend. Photoshop-Künstler wie Theophilus Chin oder X-Tomi Design liefern uns zudem zahlreiche, verführerische Ausblicke auf mögliche Fahrzeuge, an die sich die Hersteller noch nicht rangetraut haben. Manche Autos wird es allerdings nie geben, und doch wollen wir sie 2017 und darüber hinaus sehen. Angefangen beim BMW M2 Shooting Brake, der rattenscharf von Momoyak Design entworfen wurde. Erkenntnisse, ob oder dass BMW solch ein Modell plant, liegen uns nicht vor, allerdings hätte ein Shooting Brake auf Basis des BMW M2 viele Vorteile: Es vereint die klassischen Linien und den Praxisnutzen eines Kombis mit der Kraft eines BMW M, ohne ansatzweise nach spießiger Reihenhaussiedlung auszusehen. Ob in einem BMW M2 Shooting Brake wohl zwei Sitzreihen unterkämen? So mancher Audi-Fan träumt nachts indessen von einem nur so vor Kraft strotzenden Audi RS 1! Bislang aber schob Audi dem Gedanken einen Riegel vor und wiegelte ab: Nein, kein Audi RS 1. Doch der Wind hat sich scheinbar gedreht! Schon 2017 könnte der über 300 PS starke Audi RS 1 durchstarten.


 

Auto-Konzepte 2017: Ein Baby-Bentayga hat keine Zukunft

1995 musste die Design-Ikone sterben, schon bald aber könnte der Porsche 928 wieder auferstehen. Es heißt, der US-Markt – eines der wichtigsten Märkte für Porsche überhaupt – rufe nach einem Coupé-Ableger des Panamera. Eine Illustration zeigt, wie der neue Porsche aussehen könnte! Basis für den Porsche 928 Gran Turismo könnte also eine verkürzte Panamera-Plattform mit Frontmotor und Heckantrieb sein. In dem Falle erscheinen auch V6- und V8-Motoren mit 350 bis 600 PS realistisch, die auch im neuen Panamera ihren Einsatz finden. Eingefleischte Alfisti träumen für 2017 derweil schon mal von einer Alfa Romeo Giulia Shooting Brake. Die hübsche Italienerin wird im nächsten Jahr insbesondere als 510 PS starkes Topmopell Quadrifoglio (QV) die Mittelklasse aufmischen. Ein Kombi ist denkbar, doch der Shooting Brake unrealistisch. Gleiches gilt für einen Shooting Brake auf Basis der Mercedes C-Klasse. Die Stuttgarter schließen aktuell zwar selbst die kleinste Lücke im Produktportfolio, doch ein Kombi mit Coupé-Linie bleibt weiterhin den Baureihen CLA und CLS vorbehalten. Bleiben wir in der Mittelklasse und schauen auf Renaults neuen Hoffnungsträger Talisman, den Theophilus Chin als RS-Modell mit gewaltiger Frontlippe zeichnet. Traditionell verpackt Renault Kompakt- und Kleinwagen in den Sportanzug, in der Mittelklasse setzen die Franzosen auf Seriosität. Der 1,6-Liter-Benziner mit 205 PS bleibt das stärkste Aggregat im Motorenregal.

Mehr zum Thema: Verkerhszeichen der Zukunft

Wünschenswert, wenngleich leider ebenso fernab der Realität, sind neue Einstiegsmodelle wie ein Kleinwagen Volvo 66, eine Kompakt-Limousine Jaguar XG oder eine O-Klasse bei Mercedes, die unterhalb der A-Klasse neue Kunden anspricht. Auch der Traum von einem Baby-Bentayga platzt. Schade, denn schlecht sieht das kleine Bentley-SUV, mit dem die Briten dem Porsche Macan auf die Füße treten könnten, nicht aus. Auch die Väter von Großfamilien werden enttäuscht sein. Weder Peugeot noch Citroen planen derzeit einen sportlichen Bus. Wahrscheinlicher ist hingegen eine Coupé-Version des kommenden Opel Insignias. Zwar wurde die Limousine für ihre Formensprache sehr gelobt,  doch dass es trotzdem noch Raum für weitere Verbesserungen gibt, zeigen uns die Photoshop-Entwürfe von Theophilus Chin, der die viertürige Mittelklasse-Limousine kurzerhand zum Opel Insignia Coupé umgebaut hat – und damit eine Steilvorlage an die Designer in Rüsselsheim liefert, die diese jetzt nur noch noch verwandeln müssen. Man soll ja die Hoffnung nicht aufgeben ...

Mehr zum Thema: Neue Sportwagen 2016

Tags:
Thermoelektrische Kühlbox 12V
UVP: EUR 67,95
Preis: EUR 26,39 Prime-Versand
Sie sparen: 41,56 EUR (61%)
PowerDrive Ladegerät
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Bluetooth Receiver
 
Preis: EUR 13,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.