Audi A6 und Saab 9-5: Oberklasse im Vergleichstest

Audi A6 3.0 TFSI quattro und Saab 9-5 Turbo XWD

Saab will mit dem 9-5 im Premium-Segment auf Kundenfang gehen, wo derzeit der neue Audi A6 den Ton angibt

Die schwedische Traditionsmarke Saab steckt in großen Schwierigkeiten. Nur dank der finanziellen Unterstützung des chinesischen Autogroßhändlers Pang Da sind die Produktionsbänder nach wochenlanger Pause in Trollhätten wieder angelaufen. Dabei ist vor allem mit dem neuen Saab 9-5 endlich wieder ein Hoffnungsträger aus Schweden auf der Bildfläche erschienen, der dem Unternehmen eine erfolgreiche Zukunft sichern soll – eine Oberklasselimousine, die auch gegen die deutsche Premiumliga antreten kann.

Einer der ausgemachten Rivalen des großen Saab ist der neue Audi A6. Kaum eine andere Marke versteht es so gut, Eleganz, Sportlichkeit und ein ausgesprochen hohes Maß an Detailliebe sowie Verarbeitungsqualität in ihren Produkten zu vereinen wie Audi. Genau dieses Ziel will auch Saab erreichen. Wie gut stehen die Chancen also für Saab, sich mit dem 9-5 Turbo XWD im automobilen Oberhaus zu etablieren? Er tritt an gegen den Audi A6 3.0 TFSI quattro.

Karosserie

Obwohl der Saab 9-5 gute acht Zentimeter länger ist als der Audi A6, bietet der Ingolstädter im Innenraum in allen Bereichen mehr Platz. Die weiten Einstellbereiche der vorderen Sitze des Audi nutzen jeden Zentimeter, während die Sitzmöbel des Saab eine Spur zu hoch montiert sind. Auf den vorderen Plätzen des Ingolstädters kommen die Insassen Türen und Dach nicht so nahe, wie es im 9-5 der Fall ist. Und vor allem die geringere Kopffreiheit für die hinteren Saab-Passagiere fällt hier negativ auf.

Die recht steil stehenden Frontund Seitenscheiben sorgen beim Skandinavier aber dennoch für ein angenehmes Raumgefühl. Allerdings erschwert das weit nach vorn ragende Dach den Blick auf die Ampel oder andere Verkehrszeichen. Ohnehin legt Saab beim 9-5 mehr Wert auf eine massive Erscheinung als auf eine gute Übersichtlichkeit. So behindert auch die stämmige C-Säule den Blick nach schräg hinten. Im Audi hingegen stehen die Dachholme nicht störend im Blickfeld, und die kleinen Seitenscheiben in der C-Säule verkleinern den Toten Winkel erheblich.

Mehr Tests & Fahrberichte:
Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Bei der Bedienung gibt sich der Audi ein wenig verspielt. Die großflächig angeordneten Schalter, Regler und Tasten auf der Mittelkonsole sind zwar alle logisch gruppiert, aber zu weit auseinander platziert. Trotz intuitiver Menüstruktur muss der Fahrer hier und da den Blick von der Fahrbahn nehmen, um die richtigen Tasten zu treffen. Auch im Saab benötigt der Pilot mehr Zeit, um sich mit der Menüführung und den weit verstreuten Bedienelementen anzufreunden. Extrem groß fallen die Unterschiede zwischen Saab 9-5 und Audi A6 bei der Verarbeitung aus. Während die aufpreispflichtigen Ledersitze des Saab noch einen sehr hochwertigen Eindruck hinterlassen, erfüllt der Rest des Innenraums nicht den Premiumanspruch in diesem Segment.

Die nicht sauber zusammengefügten, großflächigen Plastikoberflächen können dem Vergleich mit dem Audi nicht standhalten. Der A6-Innenraum überzeugt mit perfekt aufeinander abgestimmten Materialien und einer peniblen Verarbeitungsqualität. Zudem rundet Audi den soliden Auftritt des Audi A6 mit einer nahezu vollständigen Sicherheitsausstattung ab. Der Saab glänzt im ersten Kapitel lediglich mit der serienmäßig geteilt umklappbaren hinteren Lehne inklusive Durchreihe, die ihm Vorteile bei der Variabilität verschafft. Beim Audi A6 kostet die asymmetrische vorklappbare hintere Lehne stolze 310 Euro extra.

KarosserieMax. PunkteAudi A6 3.0 TFSI quattroSaab 9-5 2.8T V6 XWD Aero
Raumangebot vorn1008884
Raumangebot hinten1009179
Übersichtlichkeit703634
Bedienung/ Funktion1008179
Kofferraumvolumen1004443
Variabilität1001325
Zuladung/ Anhängelast804238
Sicherheit15011792
Qualität/ Verarbeitung200187172
Kapitelbewertung1000699646
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Audi A6 3.0 TFSI quattro

Audi A6 3.0 TFSI quattro

PS/KW 299/220

0-100 km/h in 5.60s

Allradantrieb, permanent, 7-Stufen-Automatik

Spitze 250 km/h

Preis 51.600,00 €

Saab 9-5 2.8T V6 XWD Aero

Saab 9-5 2.8T V6 XWD Aero

PS/KW 299/220

0-100 km/h in 6.90s

Allradantrieb, permanent, 6-Stufen Automatik

Spitze 250 km/h

Preis 52.500,00 €