Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Ford Sierra Cosworth RS 500: Verkauf

Seltener Cosworth, fast fabrikneu

Er gehört zu den legendären Autos der 80er, der Ford Sierra Cosworth RS 500, auch "Cossie" genannt. Eines der Performance-Modelle steht jetzt zum Verkauf – mit gerade mal 19.000 Kilometer auf dem Tacho.

Die 1980er haben ohne Zweifel ein paar ikonische Autos hervorgebracht, und der Ford Sierra RS Cosworth (Kosename "Cossie) war eines davon. Steckte unter der eher harmlosen Karosserie schon Technik für künftige Rennsporteinsätze, war es dann der auf 500 Stück limitierte Sierra RS Cosworth RS 500, der 1987 als nachgeschärftes Evolutionsmodell zum Alphatier der Modellserie werden sollte. 247 km/h Höchstgeschwindigkeit und 224 PS, generiert aus einem längs eingebautem Reihensechszylinder halfen dabei, dem Auto mit dem potenten Heckspoiler zum Kultstatus zu verhelfen.

Bildergalerie starten: Sierra RS Cosworth RS 500

Ford Modellpalette bis 2016 (Video):

 

Sierra RS Cosworth RS 500 mit nur 12.000 Kilometer

Seit 1987 sind inzwischen einige Jahrzehnte verstrichen, so dass ein Ford Sierra RS Cosworth RS 500 mit gerade mal 19.312 Kilometern auf dem Tacho ein echtes Schmuckstück darstellt, nach dem sich so mancher Sammler die Finger lecken dürfte. Das hier gezeigte Exemplar in weiß ist so ein Fall: 1987 erstmals erworben und ungefahren 1988 an den zweiten Besitzer weiterverkauft, der ein wenig damit herumfuhr, landete der "Cossie" 1995 in den USA und wurde dort von Besitzer Nummer 3 in eine klimageschützte Garage eingelagert. Leider gab es in den Staaten keine Zulassung, so dass der Sierra RS Cosworth RS 500 Anfang der 2000er zurck nach England kam, wo er nun nach einer kleinen Restauration (wirklich viel war nicht zu machen) zur Auktion steht. Geschätzer Preis? Zwischen 69.000 und 81.000 Euro!

Mehr zum Thema: Audi Sport quattro wird versteigert

Julian Islinger