Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

BMW 2er Gran Coupé (2019): Erste Informationen

BMW bringt viertürigen 2er

BMW bringt bis 2019 das BMW 2er Gran Coupé und baut damit das 2er-Portfolio aus. Das viertürige Coupé wird allerdings keinen Heckantrieb, sondern sparsame Benziner und Diesel mit Frontantrieb erhalten.

Mit dem BMW 2er Gran Coupé (2019) schließen die Münchener die Lücke, die der 2er wegen seiner Zweitürigkeit aufreißt. So erhält das Coupé, analog zum 4er und dem 4er Gran Coupé, eine viertürigen Ableger namens "Gran Coupé". Doch im Gegensatz zum 2er, das auf einer mit dem BMW 3er verwandten Plattform mit Hinterradantrieb basiert, wird das BMW 2er Gran Coupé von der UKL-Plattform abgeleitet, dem Technikbaukasten für die "unteren Klassen" wie etwa den 2er Active Tourer. Somit wird auch das Gran Coupé quer zur Fahrtrichtung eingebaute Motoren mit Vorder- oder Allradantrieb erhalten, deren Leistungsspektrum aktuell von 102 bis 224 PS reicht. Das Frontantriebskonzept bietet neben besserer Raumökonomie auch Kostenvorteile. Damit wird das 2er Gran Coupé auch für Privat- und Flottenkunden interessant sein, denen der BMW 3er (ab 30.200 Euro) zu teuer ist. Ab rund 24.000 Euro dürften die Preise starten. Außerdem wird BMW beim 2er Gran Coupé auf sparsame Benziner setzen, eine interessante Diesel-Alternative ist zudem der aus dem 2er Active Tourer bekannte Plug-In-Hybrid. Mehr zum Thema: Power-Hommage für BMW 2002

Bildergalerie: BMW 2er Gran Coupé (2019)

2er Gran Coupé (2019) mit Frontantrieb

Beim Hybrid kommt ein 136 PS starker 1,5-LIter-Dreizylinder-Turbobenziner und ein 88 PS leistender E-Motor zum Einsatz. In Zusammenarbeit verfügt das 2er Gran Coupé dann ein Systemdrehmoment von satten 385 Newtonmetern. Dass BMW bereits inmitten der Entwicklung des 2er Gran Coupé steckt, zeigen bereits unsere Fotos vom Erlkönig. Dennoch erwarten wir die Marktreife des 2er Gran Coupé nicht vor 2019. Mehr zum Thema: Alle Infos zum BMW M140i

Mehr zum Thema: BMW baut Jubiläums-M3

 

 

az