Fahrbericht: BMW X1 xDrive25d 2012

BMW X1 xDrive35d

BMW hat den X1 verfeinert. Wir fuhren jetzt das neue Diesel-Topmodell und probierten die neuen Extras

Eckdaten
PS-kW218 PS (160 kW)
AntriebAllradantrieb, permanent, 6 Gang manuell
0-100 km/h6.80 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit230 km/h
Preis38.500,00 €
Etwas mehr Pep für die Karosse, neue Extras, mehr Erster-Klasse-Feeling im Innenraum und eine größere Leistungsbandbreite bei den Dieselmodellen – der frisch renovierte BMW X1 steht seit 21. Juli bei den Händlern und ist von vorn fast nur durch die geänderte Frontschürze und die neuen Scheinwerfer zu erkennen.

Bei den Dieseln gibt es oben und unten Neues: Günstigstes Basismodell für 28.950 Euro ist jetzt ein 16d mit 116 PS und Hinterradantrieb, der im Schnitt nur 4,9 Liter benötigen soll. Der hätte uns beim ersten Treff sehr interessiert, aber zu fahren gab es das neue Diesel-Topmodell BMW X1 xDrive25d mit 218 PS, das den 23d (204 PS) ersetzt.

NEUER BMW X1 xDrive25d: VIEL FAHRSPAß ZUM HOHEN KAUFPREIS

Der BMW X1 xDrive25d ist ein echter Spaßmacher, kostet aber in der von uns bewegten Automatik-Version heftige 40.650 Euro. Dazu addieren sich noch ein paar Tausender für die an Bord verstauten Extras: die neue xLine-Ausstattung mit 18-Zoll-Alu-Rädern, Navi Professional, Klimaautomatik, Sportsitzen, Leder, adaptivem Xenonlicht, Harman Kardon-Sound und mehr.

Natürlich ist man mit diesem kompakten Kracher verdammt schnell unterwegs, Überholvorgänge erledigen sich ruck, zuck, und die Kurvenkünste des Allradlers sind von bester Sorte, besonders wenn wie hier die Performance Control (150 Euro) noch für bedarfsgerechte Drehmomentverteilung an den Hinterrädern sorgt.

Mehr Fahrberichte: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Allerdings könnte der starke vierzylindrige Doppelturbo bei niedrigen Drehzahlen leiser und kultivierter laufen. Und für den Laderaumboden dieses feinen Autos hätten wir gern einen richtigen Griff und nicht nur eine primitive Aussparung. Sinnvoll ist der neue spritsparende „ECO PRO“-Fahrmodus, der sich per Tastendruck aktivieren lässt.

Er beeinflusst – am rechten Fuß deutlich spürbar – die Gaspedalkennlinie und die Schaltcharakteristik des Automatik-Getriebes, wodurch wir laut Verbrauchsanzeige im Schnitt über einen halben Liter Diesel sparten. Apropos: Den Spritknauserer 116d werden wir uns demnächst im Test vornehmen.
Wolfgang Eschment

Inhaltsübersicht

Autos im Test

BMW X1 xDrive25d im Fahrbericht

BMW X1 xDrive25d

PS/KW 218/160

0-100 km/h in 6.80s

Allradantrieb, permanent, 6 Gang manuell

Spitze 230 km/h

Preis 38.500,00 €