VW: Tiguan-Rückruf 2013 wegen Beleuchtung betrifft 800.000 Kunden Kleine Ursache, große Wirkung

14.11.2013

Wegen einem möglichen Ausfall der Beleuchtung ruft Volkswagen weltweit rund 800.000 VW Tiguan in die Werkstätten zurück

Es ist nur eine kleine Sicherung, die in wenigen Minuten getauscht werden kann – aber nun sorgt das kleine Bauteil für einen riesigen Rückruf bei Volkswagen. Nicht weniger als 800.000 VW Tiguan, die zwischen Anfang 2008 und Mitte 2011 gebaut wurden, müssen in die Werkstatt.

 

VW: Tiguan-Rückruf 2013 wegen Beleuchtung betrifft 800.000

In Einzelfällen kann es laut Volskwagen zum Ausfall einer Schmelzsicherung kommen, was zum Ausfall beider Schaltkreise der Fahrzeugbeleuchtung führen kann. Einzelne Licht-Funktionen des VW Tiguan fallen gegebenenfalls aus, nicht aber sämtliche Lampen. VW versichert, dass der Tiguan auch in diesem Fall sichtbar bleibt, außerdem wird der Fahrer durch eine entsprechende Anzeige im Kombi-Instrument gewarnt.

Die betroffenen Kunden werden von Volkswagen persönlich informiert. Allein in Deutschland sind rund 147.000 VW Tiguan betroffen. Immerhin: Der Austausch der Sicherung ist in wenigen Minuten erledigt, längere Werkstatt-Aufenthalte müssen die Tiguan-Kunden also nicht befürchten.

Benny Hiltscher

Tags:
Diagnosegerät
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.