Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

VW Touran mit 1,6-Liter-Turbodiesel im Test

VW Touran 1.6 TDI BlueMotion Technology

Neue Motoren, frische Optik: VW überarbeitet nach und nach alle Modelle. Jetzt ist der erfolgreiche Familienvan Touran an der Reihe. Erster Test

Eckdaten
PS-kW105 PS (77 kW)
AntriebVorderrad, 6 Gang manuell
0-100 km/h11.90 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit186 km/h
Preis24.950,00 €

Es gibt solche und solche Facelifts. Die einen bestehen aus einer neuen Chromleiste am Grill, anderen Rückleuchten und ansonsten vor allem aus gewagter Wortakrobatik in der aufwendig produzierten Pressemappe. Bei anderen Modellüberarbeitungen bleibt kaum ein Stein auf dem anderen – trotzdem gilt das aufgefrischte Auto immer noch nicht als wirklich neu. Der VW Touran des Jahrgangs 2011 ist so ein Kandidat: Wenn er im August zu den deutschen Händlern rollt, hat sich im Vergleich zum Vorgänger vieles tiefgreifend verändert. Nur der Name ist immer noch der alte.

VW spricht von einer ähnlich gründlichen Erneuerung, wie sie etwa beim Wechsel vom Golf V zur sechsten Generation des Bestsellers stattgefunden hat. So wurden optisch nicht nur Front- und Heck, sondern auch die seitliche Fensterlinie verändert. Auch beim Touran wird jetzt der alte 1,6-Liter-Basis-Benziner mit 102 PS – seit gefühlten 80 Jahren im Konzernangebot – durch den modernen, sparsamen 1,2 TSI ersetzt. Bei den Dieseln verabschieden sich die rumpeligen Pumpe-Düse-Aggregate. Unter der Haube werkeln nun kultivierte Common-Rail-Triebwerke mit bis zu 170 PS. Neuer Basisdiesel ist der 1.6 TDI mit 105 PS. der zunächst ausschließlich mit dem Namenszusatz „BlueMotion Technology“ samt Start-Stopp-Automatik zu haben ist. Erst später folgt eine unblaue Version mit Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe.

Bei den von Hand geschalteteten Touran hat das Fünfganggetriebe ausgedient; es stehen jetzt immer sechs Vorwärtsgänge zur Auswahl.

Soweit der theoretische Teil. Auch in der Praxis zeigt sich der Familienvan deutlich moderner. Er ist zwar optisch immer noch sofort als Touran zu erkennen, wirkt aber weniger bieder. Der Fahrersitz ist groß und bequem. Er bietet den Schenkeln ausreichende Aufl agen. Die von uns getestete mittlere Comfortline-Version wurde durch diverse Einfassungen von Ausströmern, Schaltern und Instrumenten aufgewertet. Das Hartplastik auf der Mittelkonsole erscheint zwar nicht so billig wie bei anderen Autos dieser Klasse, ist aber immer noch Hartplastik. Ansonsten gibt es im Cockpit wenig zu meckern: Die Bedienungslogik eines VW scheinen deutsche Autofahrer mit der Muttermilch aufgesogen zu haben – nur die verwirrende Skalierung des Tachos ist etwas gewöhnungsbedürftig.

LEISER TURBODIESEL
Der kleine Turbodiesel ist ein echter Musterknabe: Leise, vibrationsarm und kultiviert geht er zu Werke, hinterlässt dabei aber keinen schwächlichen Eindruck. Die 2009 nach ersten Tests in einem Golf aufgekommene Kritik wegen des leicht zögerlichen Antritts haben sich die Wolfsburger Ingenieure wohl in Form einer elektronischen Fitnesskur zu Herzen genommen. Im Touran ist davon jedenfalls nichts zu spüren. Auch in den oberen Regionen des Drehzahlbereichs geht es munter zu, der Begrenzer ist schnell erreicht.

Dabei geht der TDI auch dank der problemlos arbeitenden Start-Stopp-Automatik sehr sparsam mit dem Kraftstoff um. Der Testverbrauch von 5,5 Liter auf 100 Kilometer ist aller Ehren wert, damit ist eine Reichweite von knapp 1100 Kilometer drin. So hält der Motor, was die geräumige Karosserie verspricht: Der VW ist ein guter Reise- und Urlaubswagen für die Familie. Die Sitze der zweiten Reihe lassen sich vielfältig klappen, schieben oder ausbauen, optional (705 Euro) sind noch zwei weitere Sitze für die dritte Reihe erhältlich – wie beim alten Touran. Auch der Einstiegspreis ist ausstattungsbereinigt mit 24 950 Euro gleich geblieben. Es muss sich ja nicht alles ändern.

Fazit

Kein Zweifel: Die kräftige Überarbeitung hat dem in die Jahre gekommenen Touran sehr gut getan. Mit den neuen Motoren und Getrieben wurden gezielt Schwächen ausgemerzt. Die alten Stärken – der Bedienkomfort, das Platzangebot und die Variabilität – blieben erhalten. Auch optisch ist der Touran ab August wieder auf der Höhe der Zeit. Gut gemacht!

Klaus Uckrow

Inhaltsübersicht

Autos im Test

VW Touran 1.6 TDI BlueMotion Technology

PS/KW 105/77

0-100 km/h in 11.90s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 186 km/h

Preis 24.950,00 €