Rolls-Royce Phantom (2018): Neue Fotos und Video Neuer Phantom wird im Juli enthüllt

von Benny Hiltscher 02.06.2017

Ein Video weist dezent auf die bevorstehende Premiere des Rolls-Royce Phantom (2018) am27. Juli dieses Jahres in London hin. Hightech-Features und ein generalüberholtes Interieur sollen den Phantom nichts weniger als zum besten Auto der Welt machen!

Man könnte es britische Noblesse, vornehme Zurückhaltung oder aber auch ein Versteckspiel nennen: Mit einem kleinen Videoschnipsel teasern die Briten den Rolls-Royce Phantom (2018) an – und verraten mit ihm auch gleich den Termin der Präsentation. Am 27. Juli 2017 soll das runderneuerte Luxusauto der Weltöffentlichkeit gezeigt werden. Es ist das Ende einer langen Vorbereitung, schließlich zählt in Goodwood weniger ein früher Marktstart denn ein makelloses Automobil. Es soll auch anspruchsvollste Kunden vom ersten Tag an begeistern, schließlich zahlen die künftigen Besitzer ein kleines Vermögen. Erlkönig-Fotos zeigen die zweite von BMW entwickelte Phantom-Generation in der Nähe ihrer Münchner Heimat. Der wild bedruckten Tarn-Folie zum Trotz verrät der Prototyp des Rolls-Royce Phantom (2018) bereits einige Details, größere Überraschungen bleiben aus. Neben dem charakteristischen Kühlergrill sehen wir neue Scheinwerfer mit LED-Technik, auch am Heck kommen homogen illuminierte LED-Bänder zum Einsatz. Die spannendsten Einblicke liefert das erste Innenraum-Foto, das unseren Erlkönig-Jägern bei der Vorbeifahrt der Limousine gelungen ist. Trotz großer Abdeckungen ist unübersehbar, dass der Rolls-Royce Phantom (2018) mit zwei großen Displays statt klassisch-analogen Instrumenten ausgerüstet wird. Dass sich die Anzeigen umfangreich individualisieren lassen, darf man bei dem Aushängeschild der Luxusmarke voraussetzen.

Neuheiten Rolls-Royce Cullinan (2018)
Rolls-Royce Cullinan (2018): Neue Fotos (Update!)  

Rolls-Royce testet Luxus-SUV

Rolls-Royce Phantom (2018) im Teaser-Video:

 
 

Erste Fotos vom Rolls-Royce Phantom (2018)

Der rund sechs Meter lange Rolls-Royce Phantom (2018) wird in seiner nächsten Generation eine Aluminium-Karosserie nutzen, die auch vom kommenden SUV-Modell Cullinan genutzt wird. Wir dürfen davon ausgehen, dass die Engländer auch vom Carbon-Know How von BMW profitieren und den Werkstoff an einigen Stellen einsetzen werden. Wenngleich den meisten Kunden dieser Klasse Leichtbau herzlich egal sein dürfte, kann die Steifigkeit von Carbon an einigen Stellen sehr nützlich sein. Die Zielgruppe der Superreichen legt stattdessen größten Wert auf Exklusivität, Individualität und die für Rolls-Royce typische Gelassenheit, die den Alltag in den Hintergrund rückt. Der aus Ghost und Wraith bekannte 6,6 Liter große V12-Biturbo unter der extrem langen Haube wird nochmals weiterentwickelt und mit über 600 PS staatstragende Souveränität ausstrahlen. Die meisten Fahrmanöver schüttelt der Zwölfzylinder auch bei niedrigen Drehzahlen ganz unangestrengt aus dem Handgelenk. So trägt der prestigeträchtige Motor entscheidend dazu bei, den exakt nach den Wünschen jedes einzelnen Kunden ausgestalteten Innenraum noch hochwertiger wirken zu lassen. Dass die Luxus-Experten in Goodwood nur auf allerfeinste Materialien zurückgreifen und dem Rolls-Royce Phantom (2018) ein fürstliches Raumangebot bescheren, darf man bei Preisen von mindestens 400.000 Euro erwarten.

Tags:
Thermoelektrische Kühlbox 12V
UVP: EUR 67,95
Preis: EUR 26,39 Prime-Versand
Sie sparen: 41,56 EUR (61%)
PowerDrive Ladegerät
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Bluetooth Receiver
 
Preis:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.