VW Polo-SUV: Genfer Autosalon 2016 Update: VW-SUV in der Polo-Klasse

VW zeigt auf dem Genfer Autosalon 2016 ein seriennahes SUV in der Polo-Klasse. Marktstart ist womöglich schon 2017. Alle Informationen!

VW möchte offenbar eine breite SUV-Offensive starten – und fängt direkt mit einer ganz neuen, seriennahen Studie in der Polo-Klasse auf dem Genfer Autosalon 2016 (3. bis 13. März) an. Mit der Studie möchte VW einen realistischen Ausblick auf eine komplett neue Baureihe und das künftige Serienmodell eines kleinen SUV in der Polo-Klasse geben. Sein Bedienkonzept soll nahezu ohne Schalter auskommen und damit die Brücke zum BUDD-e schlagen, der Studie auf der CES in Las Vegas inform eines kleinen Bullis. Doch damit ist auch klar, dass VW das City-SUV Taigun kippt. Der Grund: Das neue Einstiegs-SUV wäre schlicht zu kurz und insgesamt zu klein geworden, um den Kunden die gewünschten Alltags-Qualitäten bieten zu können. Das vor allem für die aufstrebenden Märkte Südamerikas geplante Mini-SUV hätte Volkswagen eine neue Zielgruppe erschließen sollen, aber diese hat sich in den letzten Monaten als sehr preissensibel gezeigt. Würden die Wolfsburger den eigentlich bereits beschlossenen VW Taigun wie geplant in den Handel bringen, könnten sie nicht mit den heute in Brasilien und Argentinien üblichen Preisen konkurrieren. Die Konsequenz ist ebenso drastisch wie naheliegend: Die Planungen für das Projekt Taigun wurden komplett gestrichen, der Angriff auf die Märkte Südamerikas verschoben.

VW T-Cross Breeze (2017) im Video:

 

VW plant SUV in der Polo-Klasse

Wie es weitergehen soll, zeigen die Wolfsburger nun auf dem Genfer Autosalon. Mit einer neuen Studie für ein kleines SUV unterhalb des Tiguan zeigt Volkswagen, dass die Ideen in Wolfsburg noch lange nicht ausgegangen sind. Das Offroad-Angebot soll in den nächsten Jahren außerdem um einen großen Geländewagen für den US-Markt ergänzt werden, hier soll ein Siebensitzer gegen die erfolgreichen Trucks aus amerikanischer und japanischer Produktion antreten und die VW-Marktanteile deutlich in die Höhe treiben. Auch die Konzerntöchter werden den Genfer Autosalon für die Präsentation neuer SUV-Modelle nutzen und dabei in neue Segmente vorstoßen: Neben dem Audi Q2 erwarten wir auch ein kompaktes Seat-SUV auf MQB-Basis sowie die seriennahe Studie Skoda VisionS. Mit insgesamt vier SUV-Premieren unterstreichen die Wolfsburger, wie wichtig das Segment in den letzten Jahren geworden ist: Immer mehr Kunden wollen nicht auf die hohe Sitzposition, die damit verbundene Übersicht und das großzügige Raumangebot eines modernen SUV verzichten. Mit den ursprünglich geplanten Abmessungen des 3,86 Meter kurzen VW Taigun lassen sich diese Wünsche offenbar nur schwer kombinieren.

Mehr zum Thema: SUV-Cabrio VW T-Cross Breeze

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.