Mercedes-AMG E 63: Tuning von Renntech E 63 AMG mit 850 PS+

06.10.2016

Bevor der nächste Mercedes-AMG E63 Premiere feiert, vergnügt sich Tuningspezialist Renntech mit dem aktuellen Facelift der E-Klasse.

Im Zuge des Generationswechsels wird in wenigen Monaten der nächste Mercedes-AMG E63 vorgestellt. Dass das aktuelle Modell W212 noch längst kein Fall für das Abstellgleis ist, belegt US-Tuner Renntech mit seiner Interpretation der sportlichen Oberklasse! Die Manufaktur mit einer Vorliebe für schwäbische Autos mit Silberstern präsentiert Kombi und Limousine der Power-E-Klasse mit satter Leistungssteigerung und natürlich auch optisch darf eine artgerechte Tuning-Aufwertung nicht abkömmlich sein. Carbon-Komponenten rundherum kommen an der Karosserie zum Einsatz und bilden nicht nur eine Verbesserung zugunsten der Aerodynamik und Motorkühlung (Lufteinlässe). Zur weißen Lackierung bilden dunkle Carbon-Komponenten auch einen gelungenen visuellen Kontrast: Frontsplitter und -schürze, Seitenschweller, Heckdiffusor und als besonders hervorzuhebendes Highlight ein dezenter Dachkantenspoiler stellen markante Unterschiede zur Serienausführung des AMG E63 her.

Mercedes-Sportmodelle im Video:

 

 

Mercedes-AMG E63 mit Tuning auf über 850 PS

Auch unter der Fahrzeughülle bekommt der Oberklasse-Athlet von Mercedes eine aufwändige Tuning-Vitaminkur verabreicht. Zwar leistet der 5,5 Liter große Biturbo-V8 in der Serie bereits beträchtliche 557 PS, doch stellt dies längst nicht das potenzielle Optimum dar. Wer in Sachen Durchzug auf noch mehr Power setzt, der findet bei Renntech ebenfalls Gehör und dies in Form mehrerer Möglichkeiten. Der Tuner stellt Leistungssteigerungen auf über 850 PS in Aussicht, das Drehmoment reicht bis auf über 1288 Newtonmeter. Die Upgrades werden dank ausgiebigem Motortuning bzw. Justierung der Steuersoftware erreicht, dazu kommen neue Downpipes, eine Carbon-Airbox sowie umfassende Eingriffe an der Auspuffanlage. Die Serien-Vorlage des getunten Mercedes-AMG E63 ist erst seit 2014 im Amt, da steckt der Nachfolger bereits in den Startlöchern: Auf dem Genfer Autosalon im März wird die nächste Generation der athletischen Oberklasse vorgestellt, um etwa 2017 an den Start zu gehen. Der Vorgänger erhielt bei der Modifizierung eine geänderte Front samt prominenterem Kühlergrill, eine Chrom-Spange sowie eine Schürze mit gierig-großen Lufteinlässen und Diffusor. Optional gegen Aufpreis ist für die Speerspitze der E-Klasse auch der Allradantrieb 4MATIC erhältlich.

Mehr zum Thema: Neuer Mercedes-AMG E 63

Tags:
E-Bike zu gewinnen
Gewinnspiel

E-Bike und 20 x 2.000 € zu gewinnen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.