Autokredite in USA (Peak Auto): Platzt die Blase? Den USA droht eine Autokrise

von Lena Reuß 04.05.2017

Nach acht Jahren des Booms hat die US-amerikanische Automobilwirtschaft möglicherweise den "Peak Auto" überschritten. Glaubt man der Theorie droht das Platzen der Autokredit-Blase und eine Krise in der Autobranche.

Auf dem Finanzmarkt der USA sorgt einem Bericht der "Welt" zufolge gerade ein neues Schreckensszenario für Aufsehen: "Peak Auto". Denn nachdem der zweitgrößte Automarkt der Welt in den vergangenen acht Jahren einen regelrechten Boom erlebte und immer mehr Neuwagen abgesetzt wurden, mehren sich die Anzeichen, dass der Höhepunkt allmählich überschritten ist und den USA eine Krise droht. Aktuelle Entwicklungen bestätigen die Peak-Auto-Vermutungen: Die Pkw-Verkäufe in den USA brechen ein. Immer mehr Menschen verzichten auf ein eigenes Auto, weil ihnen die Lust oder das Geld fehlt und günstige Alternativen wie Uber oder Carsharing immer populärer werden. Gerade Marktführer wie General Motors, Ford und Toyota bekommen das zu spüren und melden Rückgänge bei den Neuwagen-Absätzen, die Peak-Auto-Verfechtern zufolge über die üblichen Schwankungen hinausgehen und ein erstes Anzeichen für ernsthafte Wirtschaftsprobleme sind. Die Hersteller fürchten jetzt auf ihren riesigen Neuwagen-Beständen sitzen zu bleiben. Auch für deutsche Autobauer wie Audi, BMW, Mercedes oder VW könnte die rückläufige Nachfrage in den USA dramatische Auswirkungen haben. Schließlich sind die USA nach China mit etwa 16 Millionen verkauften Autos der weltweit zweitgrößte Automarkt."

Forscher empfiehlt eigene Autos zu verbieten (Video):

 
 

Durch "Peak Auto" droht Krise auf dem Pkw-Markt

Aber damit nicht genug: Pessimisten sehen im Peak Auto außerdem eine Ähnlichkeit zur Immobilienblase vor rund zehn Jahren, die nun die Automobilbranche in eine tiefe Krise stürzen könnte. Denn wie damals Häuser und Wohnungen, haben die Amerikaner viele ihrer Neuwagen über Kredite finanziert. Und zwar in so großem Stil, dass sie sich mittlerweile auf eine Summe von 1,11 Billionen US-Dollar belaufen. Zum Vergleich: Sieben Jahre zuvor belief sich der Betrag noch auf 700 Milliarden Dollar. Durch die boomende Wirtschaft und hohe Nachfrage stiegen die Neuwagenpreise, während gleichzeitig immer mehr Kredite vergeben wurden. Und nicht alle Anleihen sind seriös: Wie im Fall der Immobilienblase wurden auch für die Neuwagen Kredite an Personen mit schlechter Bonität vergeben, oder zu neuen Wertpapieren gebündelt und weiterverkauft. Dementsprechend könnte sich das Platzen der Autokredit-Blase auf die gesamte Weltwirtschaft auswirken – nicht nur auf die USA. Und dieses Szenario könnte nicht mehr allzu weit weg liegen, denn schon heute stehen dem Bericht zufolge Forderungen von 23 Milliarden US-Dollar im Raum, die nicht fristgerecht gezahlt wurden.

News ADAC warnt vor Diesel-Pkw
Wertverlust Diesel-Pkw: Restwert-Entwicklung (Update)  

Der ADAC rät aktuell vom Dieselkauf ab

 

Autokredit-Blase könnte platzen

Glaubt man der Peak-Auto-Prognose bringen das Stagnieren der Neuwagen-Verkäufe und die Autokredit-Blasen natürlich nicht nur die Automobilwirtschaft, sondern auch andere Teile der Wirtschaft in Gefahr. Trotzdem bleibt zu bezweifeln, ob die Auswirkungen so gravierend wären, dass sie neue Finanzkrise auslösen könnten. Denn schließlich ist ein Pkw schneller wieder zu Geld zu machen, als ein Hunderttausende US-Dollar teures Einfamilienhaus. Trotzdem zeigen die Einbrüche bei den Neuwagen-Verkäufen möglicherweise den Anbruch eines neuen Zeitalters in der Autoindustrie an.

News Trump will deutsche Autobauer in USA "stoppen"
Trump droht Autoherstellern: Strafzölle? (Update)  

Trump will deutsche Autobauer "stoppen"

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 93,92
Sie sparen: 30,07 EUR (24%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.