Ford Focus/Opel Astra/VW Golf: Vergleich Sparsame Dreizylinder mit Kick

Mit der Turbo-Dreizylinder-Version des neuen Astra ist das munterste Trio der Kompaktklasse vollständig: Charakter, Dampf und Effizienz – Ford Focus, Opel, Astra und VW Golf im Vergleich.

Kleiner Hubraum und deshalb geringer Verbrauch, trotzdem gutes Leistungspotenzial dank Turbolader – die Daseinsberechtigung der kleinen Dreizylinder der 100-PS-Klasse kann ganz rational dargestellt werden. Dass der Trendsetter unter den Dreizylindern – Fords Einliter-EcoBoost-Maschine – allerdings bereits zum dritten Mal den internationalen "Engine of the Year"-Preis kassiert hat und dieser Preis eigentlich immer nur an auch emotional absolute Hochkaräter wie Audis Turbo-Fünfzylinder, die allertollsten Porsche-Boxermotoren, den irrwitzigen V10 der BMW-M GmbH oder den hochdrehenden 6,2-Liter-V8 von Mercedes-AMG ging, legt eine zweite Fährte: Im Vergleich zu ähnlichen Vierzylindern wirken die kompakten Triples einfach kerniger, muskulöser und frischer.

Fakten zum Opel Astra (Video):

 

Focus, Golf und Astra: Emotion ist Trumpf

Doch bei diesem Terzett liegt der Akzent sicher nicht auf Dynamik, sondern es setzt auf Effizienz: Alle drei werben mit 99 g CO2. Der Focus schiebt kernig an, und sein verbrauchsgünstiger, munterer Motor bringt mit seinem unnachahmlich heiser fauchenden Laufgeräusch musikalische Leidenschaft in die sonst sehr vernunftgetriebene Fahrzeugklasse. Es muss also nicht verwundern, dass auch VW seit diesem Sommer im Golf mit 1000-cm3-Turbo-Dreizylinder unterwegs ist: Hier spielt der 1.0 TSI, den es nur als fahrwiderstandsreduzierte BlueMotion-Version gibt, die Hightech-Sparmobil-Alternative zu preisgünstigeren Motorvarianten mit traditionellem Zuschnitt. Nur wenige Wochen später schiebt Opel den neuen Astra nach. Und auch hier darf ein kleiner Turbo-Dreizylinder den smarten Wilden zwischen Graubrot-Einstiegsmotor und höheren Leistungsklassen spielen. Im direkten Vergleich zeigt das Triple-Trio erstaunlich prägnante Unterschiede. Den ausführlichen Vergleich lesen Sie in der Bildergalerie!

Mehr zum Thema: Die stärksten Kompakten

Unser Fazit

Der aktuelle Trend zu kleinen Dreizylinder-Turbos passt, so macht die Kompaktklasse Freude. Der teure VW Golf ist souverän, der Pionier Ford Focus liegt bei den Fahrleistungen hinten. Die große Überraschung ist aber der Opel Astra: ein durchdachtes, sympathisches Auto mit innovativen Features. Bravo!

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.