Alle neuen Erlkönige auf autozeitung.de

Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Opel Astra K: Erlkönig zeigt Golf-Gegner für 2015

Im Trainingslager

Der Opel Astra 2015 speckt ab: Rund 100 Kilogramm wollen die Rüsselsheimer ihrem Kompakten abtrainieren. Aktuell erweist sich der Astra auf bei den Tests als Zugpferd

Leichtbau ist das Thema der Stunde im Automobilbau, denn mit niedrigerem Gewicht lassen sich gleich mehrere wichtige Eigenschaften verbessern. Vielleicht an oberster Stelle steht dabei heutzutage der Verbrauch, denn ein leichtes Auto hat weniger Durst und stößt folglich geringere Mengen CO2 aus – das ist gerade für Firmen- und Flottenkunden von herausragender Bedeutung.

Opel Astra K: Erlkönig zeigt Golf-Gegner für 2015

Neben dem Verbrauch profitiert auch die Fahrdynamik vom Leichtbau – und das sind nur zwei Gründe, die General Motors von einer großen Diät bei der "Global Delta" genannten Kompaktklasse-Plattform veranlasst haben. Einer der ersten Profiteure vom Leichtbau-Programm dürfte ab Mitte 2015 der neue Opel Astra K sein, der rund 100 Kilogramm weniger als bisher auf die Waage bringen soll.

Auch sonst lassen sich die Rüsselsheimer nicht lumpen und verbessern ihren Golf-Gegner an allen relevanten Punkten: Mehr Platz im Innenraum, gleichermaßen kräftige wie sparsame Turbo-Motoren und ein aufgefrischtes Infotainment sollen den neuen Astra zu einem rundum besseren Auto machen – zum weiterhin fairen Preis.

Unsere Erlkönig-Jäger haben den neuen Astra nun auf Testfahrt erwischt und liefern uns so einen ersten Eindruck von den Formen des Golf-Gegners. Trotz Tarnung lässt sich erkennen, dass es an der Silhouette des fünftürigen Astra K Hatchback keine gravierenden Änderungen geben wird. Die Scheibenwischer sind sind wie bisher links und rechts befestigt und bescheren so auch dem Beifahrer eine saubere Scheibe.

Benny Hiltscher